Zum Hauptinhalt springen

Romans-sur-Isère (F)Medien: Zwei Tote nach Messerangriff in Südostfrankreich

Laut Agenturmeldung soll es sich bei dem Angreifer um einen 33-jährigen Mann handeln.

Das Gebiet um den Tatort wurde abgesperrt.
Das Gebiet um den Tatort wurde abgesperrt.
Bild: Twitter

Bei einem Messerangriff im Zentrum der Stadt Romans-sur-Isère im Südosten Frankreichs sind Medienberichten zufolge am Samstag mindestens zwei Menschen getötet worden. Zur Motivation des von der Polizei festgenommenen mutmasslichen Täters wurde zunächst nichts bekannt.

Die Medien beriefen sich auf Feuerwehr, Polizei- und Ermittlerkreise. Demnach sollen sich die Angriffe in einer Strasse und einem Geschäft ereignet haben. Sieben Menschen sollen dabei verletzt worden sein, darunter soll mindestens eine Person in Lebensgefahr schweben. Laut französischer Nachrichtenagentur AFP soll es sich bei dem Verdächtigen um einen 33-jährigen Mann handeln.

SDA

9 Kommentare
    Jean Roth

    Die AFP nennt niemals den Namen und nicht mal den Vornamen eines Täters - sei die Tat noch so schlimm - wenn es sich möglicherweise um einen Moslem handelt. Egal woher, die Devise heisst in Frankreich: Unter gar keinen Umständen Wellen schlagen - wenn Islam dabei sein könnte!!