Zum Hauptinhalt springen

Re-Start ohne den SuperstarMegan Rapinoe verweigert Teilnahme an US-Turnier

Megan Rapinoe wird laut ihrem Trainer nicht am Challenge Cup, der von der höchsten Frauenliga in den USA organisiert wird, teilnehmen.
Grund dafür sind offenbar ihre Sorgen wegen des Coronavirus sowie wegen des dichten Spielplans.
Im vergangenen Jahr wurde sie zudem zur Weltfussballerin gewählt.
1 / 5

Angst um die Gesundheit

3 Kommentare
    Petra Lehmann

    Das ist ein ganz ausgezeichneter Zug. Damit nimmt sie sich nämlich gleich selbst aus dem Spiel.