Mehr als Profit

Zum Internationalen Frauentag porträtieren Medien aus aller Welt Unternehmerinnen, die im Mittelpunkt sozialer Innovation stehen.

Inspiration aus Frauenhand: Das bringt «Women in Businesses for Good» (Unternehmerinnen, die die Welt zum Besseren verändern). Video: Sparknews

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Viele Menschen aus allen Gesellschaftsschichten sind der Meinung, dass es für Unternehmen um mehr gehen sollte, als nur um den Profit. Sie meinen, gute Geschäftsideen könnten positive Veränderungen anstossen und dabei helfen, Dienstleistungen für Bedürftige oder innovative Lösungen für einige der dringlichsten Probleme der Welt zu entwickeln.

Diese Philosophie hat insbesondere bei Frauen viele Anhänger. Sie machen 45 Prozent der weltweit tätigen Sozialunternehmer aus – eine deutlich geringere Geschlechterkluft als in der traditionellen Unternehmenswelt.

Erfolgreiche und zugängliche Vorbilder

Doch wenn sie ihre Projekte angehen wollen, stossen Frauen im Bereich des Sozialen Unternehmertums genauso wie in der klassischen Geschäftswelt immer noch auf viele geschlechtsspezifische Hindernisse und Probleme. Mehr denn je braucht es in diesem Bereich erfolgreiche und zugängliche Vorbilder, um sie und auch zukünftige Generationen von Mädchen zu ermutigen und zu inspirieren.

Deswegen hat das Sozialunternehmen Sparknews anlässlich des Internationalen Frauentags zwanzig Medienpartner eingeladen, um unsere Kräfte zu bündeln und oft unbekannte und doch ganz aussergewöhnliche weibliche Sozialunternehmer aus der ganzen Welt vorzustellen.

Mit Unterstützung der AXA Versicherungen möchte «Women in Businesses for Good» («Unternehmerinnen, die die Welt zum Besseren verändern») zeigen, welche sinnvollen Innovationen von Frauen entwickelt wurden und welches Potenzial sie auch für andere Bereiche bieten können.

Wir sind uns sicher, dass diese Geschichten Sie inspirieren werden. Wir ermutigen Sie, diese Geschichten zu teilen und die Kreativität und Initiativen von Frauen zur Bewältigung globaler Probleme zu fördern.

Elaine Le Floch, Projektmanagerin, und das Sparknews-Team

#WB4G, sparknews.com

(Sparknews)

Erstellt: 07.03.2018, 11:57 Uhr

Collection

Weltfrauentag

Artikel zum Thema

«Frauen erzielen wunderbare Dinge»

Interview Warum Cherie Blair, Frau des ehemaligen britischen Premiers Tony Blair, eine Stiftung für Frauen gründete. Mehr...

Sie sammelt Blut, um Leben zu retten

Eine junge Frau steht hinter einem Technologie- und Logistik-Start-up, das es sich zum Ziel gemacht hat, Nigerias dringenden Bedarf an mehr und sichereren Blutkonserven zu decken. Mehr...

Die Risiko-Dompteurin

Mit innovativen Datenanalysen zu Katastrophen und politischen Umwälzungen macht sich die Inderin Shruthi Rao in den USA einen Namen. Mehr...

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Willkommen im Weihnachtswunderland

Mamablog Zur Erholung ins Büro?

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Von Joghurt zu Alzheimer

Andrea Pfeifer kämpft mit ihrer Biotechfirma gegen das Vergessen und die Demenz. Sie scheut das Rampenlicht nicht. Mehr...

Sie sammelt Blut, um Leben zu retten

Eine junge Frau steht hinter einem innovativen Start-up, das Nigerias Bedarf an Blutkonserven zu decken. Mehr...

Sie pflegt junge Pflegekräfte

Melissa Chans Project We Forgot bietet Unterstützung für Pflegerinnen und Pfleger unter 39 Jahren. Mehr...