Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Merkel will Nato einbinden

Schritte aus der Krise vereinbart: Türkeis Ministerpräsident Ahmet Davutoglu (l.) und Angela Merkel in Ankara. (8. Februar 2016)

600'000 Flüchtlinge erwartet

An der «Schwelle zur menschlichen Tragödie»

Ende der Aufnahmekapazitäten erreicht

Hollande und Merkel halten zusammen

SDA/nag