Zum Hauptinhalt springen

Neues aus der Surface-FamilieMicrosoft zeigt neuen Tablet-Laptop und ein Einsteiger-Surface

Nebst neuen Computern hat der Softwarekonzern mit der immer grösseren Hardware-Abteilung auch neue Kopfhörer und Docks vorgestellt.

Microsofts Neuheiten in einem Bild: Das Surface Go 2 (links), das neue Surface Book 3 und die neuen Kopfhörer.
Microsofts Neuheiten in einem Bild: Das Surface Go 2 (links), das neue Surface Book 3 und die neuen Kopfhörer.
Foto: PD

Gleich eine ganze Liste an Neuheiten hat Microsoft heute per Pressemeldung und Youtube-Videos vorgestellt.

Statt wie gewöhnlich auf einer Bühne präsentierte der langjährige Surface-Chef und neue Windows-Chef Panos Panay die Neuheiten aus seinem Wohnzimmer:

Das sind die Neuheiten:

Surface Go 2

Das Surface Go 2 ist ein Mini-Tablet-Notebook für unterwegs.
Das Surface Go 2 ist ein Mini-Tablet-Notebook für unterwegs.
Foto: PD

Die spannendste Ankündigung betrifft das Surface Go. Das kleinste Tablet im Microsoft-Sortiment gefiel mir 2018 im Test schon sehr gut, und ich habe es in den letzten Jahren regelmässig empfohlen und nur gutes Feedback dafür bekommen. Für einen Preis von unter 500 Franken ist es ein ausgesprochen gutes und flexibles Windows-Notebook und -Tablet.

Nun bekommt es mit dem Surface Go 2 einen Nachfolger. Der Bilschirm ist mit 10,5 statt 10 Zoll nun etwas grösser, und die Prozessoren sind schneller und versprechen mehr Ausdauer (eine Schwäche des Vorgängers). Wiederum gibt es auch eine Variante mit LTE. So kann man unabhängig von WLAN ins Handynetz. Wer viel unterwegs ist, weiss diese Funktion zu schätzen.

In der günstigsten Ausführung (ohne Tastatur oder Stift) kostet das Surface Go 2 469 Franken. Modelle mit mehr Leistung und LTE kosten entsprechend mehr. In den Handel kommt es am 12. Mai.

Interessantes Detail: Beim Surface Go 2 setzt Microsoft weiter auf Intel-Prozessoren. In meinem Test von 2018 beklagte ich, dass Microsoft nicht auf effizientere ARM-Prozessoren setzt. Dies hat Microsoft inzwischen mit dem Surface Pro X getan. Das ist aber deutlich teurer als das neue Surface Go. Im Test hinterliess es dennoch einen sehr guten Eindruck.

Trotzdem richtet es sich nach wie vor vor allem an experimentierfreudige Nutzerinnen und Nutzer. Beim Surface Go 2 wollte Microsoft offensichtlich auf Nummer sicher gehen und Intel nicht nochmal aussen vor lassen.

Surface Book 3

Das Surface Book 3 soll es mit Apples Macbook Pro aufnehmen.
Das Surface Book 3 soll es mit Apples Macbook Pro aufnehmen.
Foto: PD

Microsofts leistungsfähigster Laptop (der nebenbei dank einem abnehmbaren Bildschirm auch ein Tablet ist) bekommt ein Update. Das neue Surface Book 3 gibt es weiterhin in zwei Grössen: 13,5 und 15 Zoll. Bei beiden wurden vor allem die technischen Innereien verbessert und auf den neusten Stand gebracht. Das kleinere Modell kostet mindestens 1899 Franken, das grössere gibt es ab 2599 Franken. Wer Microsofts neuen Top-Laptop möchte, muss sich allerdings noch bis zum 5. Juni gedulden. Dann kommt er in den Handel.

Surface Headphones 2

Bequemer und in Schwarz: Die Surface Headphones 2.
Bequemer und in Schwarz: Die Surface Headphones 2.
Foto: PD

Gerade einmal ein Jahr nach unserem Test der Surface-Kopfhörer bekommen auch diese schon einen Nachfolger. Damals kritisierte ich vor allem, dass sie an meinem Kopf zu eng sitzen. Die neue Variante verspricht nun nebst besserem Klang auch mehr Tragekomfort. Wie bequem die neuen Kopfhörer sind, wird ein Test zeigen müssen. Schon jetzt erfreulich für Freundinnen und Freunde von Schwarz, es gibt die Kopfhörer künftig nicht mehr nur in Grau sondern auch in ihrer Lieblingsfarbe. Kosten werden die neuen Kopfhörer mit Lärmunterdrückung ab dem 5. Juni 289 Franken. Damit liegt der Startpreis deutlich unter dem des Vorgängers. Der kostete noch mutige 400 Franken.

Surface Earbuds

Microsoft im Ohr: Die Surface Earbuds.
Microsoft im Ohr: Die Surface Earbuds.
Foto: PD

Schon im letzten Herbst hat Microsoft seine Antwort auf Apples Airpods angekündigt: die Surface Earbuds.

Im Prinzip funktionieren sie gleich wie alle Drahtloskopfhörer am Markt: Die Kopfhörer selbst haben kleine Akkus, und die Transportbox hat einen grösseren Akku und lädt die Stecker, wenn sie grad nicht im Ohr sind.

Der Akku der Stecker soll 8 Stunden halten. Die Ladebox soll das auf bis zu 24 Stunden verlängern können. Bedient werden die Kopfhörer per Touchgesten. In der Schweiz kosten sie ab dem 12. Mai 219 Franken. Wie gut sie mit Android- und Apple-Handys harmonieren, wird ein Test zeigen müssen.

Surface Docks 2

Viele Anschlüsse für Surface-Geräte dank Dockingstation.
Viele Anschlüsse für Surface-Geräte dank Dockingstation.
Foto: PD

Microsoft hat sich lange gegen USB-C-Anschlüsse an seinen Geräten gesträubt. Zu wenig verbreitet sei der Standard, und darum mache man noch nicht mit, hiess es jeweils. Inzwischen hat Microsoft die Blockadehaltung zum Glück aufgegeben und setzt ebenfalls auf den inzwischen weiterbreiteten Standard.

Unterstrichen wird dieser Kurswechsel nun mit dem neuen Surface Dock 2. Wenn man die Box an ein Surface anschliesst, bekommt man zahlreiche USB-C-Anschlüsse und andere Anschlüsse.

Die Box kommt am 26. Mai 2020 in die Schweiz und kostet 289 Franken.