Zum Hauptinhalt springen

Wegzug nach 32 JahrenMit Bruder Willi verlässt der letzte Kapuziner Zürich

Willi Anderau zieht in die Innerschweiz. Er war in Zürich bischöflicher Radio- und Fernsehbeauftragter – und markante Stimme der kirchlichen Basis.

War auch medial eine bekannte Figur: Willi Anderau.
War auch medial eine bekannte Figur: Willi Anderau.
Foto: Anna-Tia Buss 

Das mannshohe Kruzifix im Gang wird als Letztes aus dem Haus getragen. Die Koffer sind gepackt, die Zimmer geräumt. Das Haus an der Seebacherstrasse 15 wird nächstens seinem neuen Besitzer übergeben, der Pfarrei Maria-Lourdes Seebach. Als einziger verbliebener Kapuziner verlässt Willi Anderau die Niederlassung dieser Tage. Hier wohnte er 32 Jahre lang – mit immer weniger Mitbrüdern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.