Zum Hauptinhalt springen

Mit 50 JahrenModel Stella Tennant ist tot

Sie war die Muse von Karl Lagerfeld: Das schottische Model ist überraschend gestorben.

Stella Tennant auf dem Laufsteg für Yves Saint Laurent an der Paris Fashion Week im Herbst 2019.
Stella Tennant auf dem Laufsteg für Yves Saint Laurent an der Paris Fashion Week im Herbst 2019.
Foto: Keystone

Das britische Model Stella Tennant ist unerwartet im Alter von 50 Jahren verstorben. «In grosser Trauer geben wir den plötzlichen Tod von Stella Tennant am 22. Dezember bekannt», teilte ihre Familie am Mittwoch mit. Sie war in den 1990er Jahren berühmt geworden, als sie die Mode von Versace und Alexander McQueen auf dem Laufsteg präsentierte. In den späten 1990ern gab Karl Lagerfeld Tennant als das neue Gesicht von Chanel bekannt. Sie trat auch in Werbekampagnen von Hermès, Burberry und Calvin Klein auf.

Die schottische Polizei teilte mit, Beamte seien am Dienstag nach dem plötzlichen Tod einer 50-jährigen Frau zu einer Adresse in dem Ort Duns gerufen worden. Es gebe keine verdächtigen Umstände.

«Stella war eine wundervolle Frau und eine Inspiration für uns alle», schrieb die Familie. Sie werde sehr vermisst werden.

Tennant war die Enkelin des elften Herzogs von Devonshire, Andrew Cavendish; sie entstammte einer glamourösen und unkonventionellen aristokratischen Familie. 1999 heiratete sie den französischen Fotografen David Lasnet. Sie hinterlässt ihn und ihre vier gemeinsamen Kinder.

Das Modehaus Versace würdigte sie auf Twitter: «Versace trauert um Stella Tennant. Stella war viele Jahre lang Gianni Versaces Muse und eine Freundin der Familie. Wir werden dich immer vermissen, Stella. Ruhe in Frieden.»

AP

4 Kommentare
    Ruedi_Meier

    Auf dem Bild scheint sie von einer Krankheit gezeichnet zu sein. Vergleiche mit Fotos im Netz bestätigen die Vermutung.