Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kontroverse in Serbien Nationalisten im Grössenwahn – Belgrad errichtet Riesendenkmal

Nach der Fertigstellung 26 Meter hoch: Arbeiten am  Denkmal für Stefan Nemanja in Belgrad.

Erinnerung an das goldene Zeitalter

«Da könnte man ja auch sagen, der Eiffelturm oder die Freiheitsstatue seien zu gross.»

Vizebürgermeister Goran Vesic
Eine serbische Legende: Stefan Nemanja alias Simeon der Myrrhe-Verströmende.
3 Kommentare
    Michi23

    Lieber Herr Hassel, können Sie und die Tagi nicht einfach mal aufhören mit dem Serbien-Bashing. Ein Denkmal das 1500km von Ihnen entfernt ist störrt Sie? Und auch der Titel Nationalisten im Grössenwahn? Warum schreiben Sie das nicht auch über Wilhelm Tell oder die 80meter x 80meter Schweizerfahne auf dem Rütli? Was ist das, auch Grössenwahn oder? Spielt aber ja keine Rolle? Dort wird sowieso bald eine Albanische flagge hängen wenn die Schweiz so weiter macht. Können Sie und die Tagi nicht einfach die Serben in Serbien in Ruhe lassen und sie ihr Leben leben lassen und Denkmäler errichten wie es die Serben wollen in ihrem eigenen Land. BTW die Schweiz hat immernoch Okkupationstruppen auf serbischem Boden und unterstützen und fördern den Albanischen Nationalistischen Grössenwahn Namens Gross Albanien und das wird die Schweiz noch teuer werden wenn sie dann ein Kosovo 2.0 in Spreitenbach, Dietikon und Schlieren haben.