Zum Hauptinhalt springen

Cellas Zürich «Neben harter Arbeit bleibt da kaum Zeit fürs Glücklichsein»

Für den Elektromusiker hat die Stadt eine melancholische und vibrierende Stimmung. Doch mit dem Vibe der Langstrasse kann er sich nicht anfreunden.

Wenn Lukas Schnider alias Cella ein Selfie macht, dann am ehesten, wenn er mit dem Velo über die Hardbrücke fährt.
Wenn Lukas Schnider alias Cella ein Selfie macht, dann am ehesten, wenn er mit dem Velo über die Hardbrücke fährt.
Foto: Urs Jaudas 

Jede Woche beantworten Personen, die Zürich prägen, unseren Fragebogen und verraten uns, was die Stadt für sie ausmacht. Heute: Elektromusiker Cella.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.