Zum Hauptinhalt springen

Cocktails, die Prominenten gewidmet sindNehmen Sie einen «Dürrenmatt» oder einen «Merkel»?

Barkeeper auf der ganzen Welt lieben ihre glamouröse Kundschaft – und kreieren ihr zu Ehren Drinks. Neun Geschichten und die dazu passenden Rezepte.

Wem ein Cocktail gewidmet wurde, der ist wer: Eine Barkeeperin bereitet Drinks vor.
Wem ein Cocktail gewidmet wurde, der ist wer: Eine Barkeeperin bereitet Drinks vor.
Foto: Getty Images

Berühmten Persönlichkeiten einen Cocktail zu widmen, hat in Amerika und England Tradition. In der Traumfabrik Hollywood heisst es sogar, dass man erst ein Star sei, nachdem man einen Stern auf dem Walk of Fame in Los Angeles bekommen habe und ein Cocktail nach einem benannt worden sei.

Der «Mary Pickford» zum Beispiel wurde nach der kanadischen Stummfilmdiva Mary Pickford benannt – nur Charlie Chaplin war damals so bekannt wie sie. Während Pickford Anfang der 1920er-Jahre einmal auf Kuba drehte, kreierte ein Barkeeper ihr zu Ehren einen Drink – aus Rum, Ananassaft, Grenadine und Maraschinolikör. «Süss und verführerisch» sollte das Getränk sein – «genau wie Sie», sagte der Erfinder des Cocktails zu seiner Muse, die ihn dazu inspiriert hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.