Zum Hauptinhalt springen

Impeachment gegen Trump Worum es den Demokraten wirklich geht

56 Prozent der Amerikaner wollen, dass Donald Trump abgesetzt wird. Nancy Pelosi drängt auf ein zweites Amtsenthebungsverfahren – und sogar einigen Republikanern würde eine Verurteilung nützen.

Anstiftung zum gewalttätigen Aufstand? US-Präsident Donald Trump wendet sich am 6. Januar 2021 an seine Anhänger.
Anstiftung zum gewalttätigen Aufstand? US-Präsident Donald Trump wendet sich am 6. Januar 2021 an seine Anhänger.
Foto: Keystone

Vielleicht tut Donald Trump ja doch noch das, wozu ihn viele aufgerufen haben. Vielleicht erspart er seinem Land eine letzte, zermürbende Schlacht um seine Präsidentschaft – und tritt noch vor Ablauf seiner Amtszeit zurück. Aber wahrscheinlich ist das nicht.

Die anderen politischen Akteure in Washington zwingt das deshalb zur Frage: Wie ziehen sie Trump zur Rechenschaft dafür, was seine Anhänger beim Sturm auf das Kapitol angerichtet haben?

Es sind vor allem die Demokraten, die sich diese Frage stellen. Dabei steigt die Chance, dass sie in den kommenden Tagen zum zweiten Mal ein Impeachment-Verfahren gegen Trump einleiten werden. In der Fraktion ist die Wut über die Ereignisse vom 6. Januar riesig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.