Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Benaglio vor Comeback

1 / 5
Frankreichs entlassener Nationaltrainer Raymond Domenech hat den nationalen Fussball-Verband vor einem Arbeitsgericht auf 2,9 Millionen Euro Schadenersatz verklagt. Die fristlose Kündigung Domenechs ist laut dessen Anwalt «schikanös, brutal und verspätet» und verletze das Arbeitsrecht. Domenech verdiente in seiner letzten Funktion als Trainerausbilder 12'000 Euro monatlich. Als Nationaltrainer hatte er 45'000 Euro verdient. Nach dem skandalösen Auftritt der «Bleus» bei der Fussball-WM in Südafrika war Domenech zunächst nach Vertragsende von Laurent Blanc als Nationalcoach abgelöst worden. Anfang September wurde der 58-Jährige auch seinen Posten als Trainerausbilder des Verbandes los. Der «Diréction Technique Nationale» gehörte er seit 1993 an.
Diego Benaglio steht vor einem Comeback beim VfL Wolfsburg. Der Schweizer will heute Donnerstag erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren und beim Auswärtsspiel in Frankfurt spielen. «Auf der Tribüne zu sitzen, ist unheimlich hart», sagte Benaglio. Der Keeper hatte wegen Beschwerden im Adduktorenbereich pausiert und hatte in der vergangenen Woche mit dem Torhütertraining begonnen.
Der Schwede Zlatan Ibrahimovic hat seinen ehemaligen Trainer José Mourinho in den höchsten Tönen gelobt. «Ich habe vom ersten bis zum letzten Tag viel von ihm gelernt. Er ist ein grossartiger Trainer, eine grosse Persönlichkeit und ein starker Charakter», sagte Ibrahimovic. Der Schwede hatte unter Mourinho in der Saison 2008/2009 bei Inter Mailand gespielt und war mit 25 Treffern Torschützenkönig in der Serie A geworden. Mourinho und Ibrahimovic treffen heute Abend in der Champions League beim Spiel Real Madrid gegen AC Milan aufeinander.