Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

News & Gerüchte: Schiedsrichter will 21 Millionen Euro von Inter

Skandalschiedsrichter Massimo de Santis will Inter Mailand verklagen und beansprucht einen Schadenersatz von 21 Millionen Euro. Laut einem Bericht der «Gazzetta dello Sport» soll der Schiedsrichter und seine Familie während der Telekom-Affäre 2003 von einem Privatdetektiv ausspioniert worden sein. De Santis Anwalt kündigte die Klage an und will wie im früheren Überwachungsskandal von Christian Vieri 21 Millionen von Inter Mailand.Massimo di Santis ist kein unbeschriebenes Blatt. 2006 wurde er im Zuge des Serie-A-Skandals wegen Spielabsprachen für vier Jahre gesperrt und verpasste deshalb auch die Weltmeisterschaft 2006, für die er von der Fifa nominiert wurde.
1 / 12