Mourinho spioniert beim Gegner

Der Tottenham-Coach sorgte beim Spiel gegen Southampton für Ärger.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Während der Partie Tottenham Hotspur - Southhampton sah Tottenham-Coach Mourinho die Gelbe Karte. Doch nicht etwa wegen Reklamierens, eher war Unsportlichkeit der Grund.

Als Ralph Hasenhüttl, der Coach von Gegner Southampton, in der Schlussviertelstunde Anweisungen auf einem Zettel notierte, lief Mourinho zur Bank der Gäste und schaute was dort notiert wurde. Vom Referee sah er dafür Gelb. Der Portugiese entschuldigte sich in bester Mourinho-Manier: «Ich denke, die Gelbe Karte geht in Ordnung. Ich war unhöflich, aber ich war unhöflich zu einem Idioten.»


Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier: Hier finden Sie alle Folgen an einem Ort.

Erstellt: 05.01.2020, 08:24 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Glücksfänger: Spärlich bekleidete Männer versuchen im Saidaiji Tempel im japanischen Okyama einen vom Priester in die Menge geworfenen Stab, den «Shingi», zu ergattern. (15. Feburar 2020)
(Bild: Kim Kyung-Hoon ) Mehr...