Das Limmatschwimmen findet statt

Am Samstag haben wieder 4500 Schwimmbegeisterte die Möglichkeit, vom Zürcher Stadthausquai zum Letten zu schwimmen. Dabei ist der sportliche Teil noch der einfachste.

4500 Schwimmer dürfen am jährlichen Zürcher Limmatschwimmen teilnehmen. (Archivbild) Bild: Walter Bieri/Keystone

4500 Schwimmer dürfen am jährlichen Zürcher Limmatschwimmen teilnehmen. (Archivbild) Bild: Walter Bieri/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Temperatur in der Limmat soll am kommenden Samstag bei 23 Grad Celsius liegen, und die Berechnungen der Meteorologen lassen auch angenehme Luft-Temperaturen erwarten. Bei der Abflussmenge aber waren sich die Organisatoren des Limmatschwimmens bis heute nicht sicher, ob sie stimmen werde. Doch jetzt geben sie grünes Licht: Am Samstag, den 17. August 2019 findet das Limmatschwimmen statt.

4'500 wassersportbegeisterte Menschen erhalten damit die Gelegenheit, eine zwei Kilometer lange Strecke die Limmat hinab zu schwimmen. Etwas, das gewöhnlich verboten ist. Die Strecke führt vom Frauenbad Stadthausquai ins Flussbad oberer Letten.

Auf vier Tickets limitiert

Die grössere Herausforderung wird allerdings keine sportliche sein, sondern eine organisatorische: Es gilt, am Mittwoch ab 17 Uhr eines der Tickets bei Starticket.ch oder an diversen Vorverkaufsstellen zu ergattern. Es nütze nichts, bereits Stunden vor dem Verkaufsstart eingeloggt zu sein, teilen die Organisatoren mit.

Die Ticketkäufer werden nach dem Zufallsprinzip in den Verkaufsprozess geleitet. «Da die Nachfrage höher als das Angebot sein wird, lassen sich Enttäuschungen nicht vermeiden.» Die Bestellmöglichkeit ist auf vier Tickets pro Person limitiert.

Erstellt: 13.08.2019, 14:40 Uhr

Artikel zum Thema

Normalerweise verboten, an einem Tag erlaubt

4500 Schwimmverrückte kommen morgen zum 54. Zürcher Limmatschwimmen. Zehn Fragen und Antworten zum Event. Mehr...

Kantonsrat will keine Schwimmer in der Limmat

Nicht nur einmal im Jahr durch die Stadt schwimmen dürfen: Sicherheitsdirektor Mario Fehr (SP) wäre bereit gewesen, das zu prüfen. Doch eine Mehrheit war dagegen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Never Mind the Markets Die Inflation wird überschätzt

Mamablog Freiwillige Kinder vor!

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...