Frau attackiert drei Menschen mit Messer

In Brüssel hat eine Frau zwei Buspassagiere und eine Passantin mit einem Messer angegriffen. Die rund 50-Jährige wurde von der Polizei mit Schüssen ausser Gefecht gesetzt.

Noch ist unklar, ob es sich beim Angriff um eine terroristische Tat handelt: Die Ambulanz vor dem Einkaufszentrum. (Screenshot: Twitter)

Noch ist unklar, ob es sich beim Angriff um eine terroristische Tat handelt: Die Ambulanz vor dem Einkaufszentrum. (Screenshot: Twitter)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Frau hat am Montag in Brüssel mit einem Messer drei Menschen verletzt. Gemäss diversen Medienberichten soll es sich bei der Tatwaffe um eine Machete gehandelt haben. Zunächst stach sie nach Angaben der Staatsanwaltschaft in einem Bus auf zwei Menschen ein und verletzte sie leicht, anschliessend flüchtete sie und griff eine dritte Person in einem nahegelegenen Einkaufszentrum an. Anschliessend wurde sie selbst von der Polizei angeschossen, nachdem sie den Anweisungen der Beamten nicht Folge leistete.

Der Zwischenfall ereignete sich im Brüsseler Stadtviertel Uccle. Das Motiv der Tat war zunächst unklar. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gebe es nicht, erklärte Ine Van Wymersch, Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Medienberichten zufolge war die Frau zwischen 50 und 60 Jahre alt und wirkte geistig verwirrt.

Die Polizei war mit einem Grossaufgebot präsent und sperrte die nähere Umgebung des Einkaufszentrums ab. Der öffentliche Verkehr wurde teilweise unterbrochen.

Die Tat ereignete sich im Stadtviertel Uccle südlich des Stadtzentrums, wie diese Karte der Infografik-Agentur Visactu zeigt.

(kat/mch/sda)

Erstellt: 22.08.2016, 22:52 Uhr

Artikel zum Thema

IS reklamiert Macheten-Angriff in Belgien für sich

In Charleroi sind zwei Polizistinnen mit einer Machete verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten terroristischen Mordes. Mehr...

15-Jähriger greift in Marseille Lehrer mit Machete an

Ein Jugendlicher hat in Frankreich einen jüdischen Lehrer verletzt. Er berief sich nach der Tat auf den IS. Mehr...

Zwei Männer planten Anschlag mit Jagdmesser und Machete

Die australische Polizei konnte zwei Verdächtige festnehmen, die am Dienstag einen Terroranschlag ausüben wollten. Bei ihnen wurden Waffen und eine IS-Flagge sichergestellt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Kunst in der Luft: Seifenblasen machen Spass vor dem Louvre in Paris. (19. Juli 2019)
(Bild: Alain Jocard) Mehr...