Frau streichelt riesigen Stachelrochen

Diese Aktion ist lebensgefährlich. Fühlen sich Stachelrochen bedroht, können sie blitzschnell zustechen.

Giftiger Schwanz: Damit verteidigt sich der Fisch bei Gefahr gegen Feinde. (Quelle: Reuters)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Als Mitarbeiterin des südafrikanischen Ozean-Forschungsinstituts in Mossel Bay kennt die Schottin Esther Jacobs die Gefahren verschiedener Meerestiere.

Ihre Streichel-Aktion kommentierte sie so: «Der Stachelrochen war sehr freundlich. Dennoch habe ich den Widerhaken auf seinem Schwanz sehr genau beobachtet.»

Die Zoologin kümmert sich in ihrer täglichen Arbeit eigentlich um den Schutz von Haien. Da sie sich beruflich oft im Wasser aufhält, trifft sie aber auch auf Stachelrochen, so wie im Video oben. (vwi)

Erstellt: 15.04.2019, 13:06 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Was passiert bei einem Konkurs meiner Bank?

Mamablog Besonders ist nicht besser

Die Welt in Bildern

Auf Händen getragen: Eine handgeschnitzte Statue der Jungfrau Maria wird anlässlich des Fests zu Ehren der «Virgen del Carmen» durch die andalusische Stadt Málaga geführt. (16. Juli 2019)
(Bild: Daniel Perez / Getty Images) Mehr...