Zum Hauptinhalt springen

Störung bei UPC legte Internet lahm

In der nördlichen Hälfte der Schweiz konnte heute Morgen vielerorts mehrere Stunden lang nicht aufs Internet zugegriffen werden.

Performance-Probleme: Folgende Störungen wurden bereits gemeldet.
Performance-Probleme: Folgende Störungen wurden bereits gemeldet.
Screenshot allestörungen.ch

Auf der Webseite allestörungen.ch haben sich Tausende beklagt, ab rund 9 Uhr keinen Zugang mehr zum Internet zu haben. Am stärksten schienen die Kantone Zürich und Aargau, sowie der Umkreis um die Stadt Bern betroffen zu sein.

Auf der Homepage informierte das Unternehmen am Nachmittag seine Kunden, dass aufgrund einer Serviceeinschränkung Störungen in den Regionen Thurgau, Luzern, Fribourg, Bern, Aargau, St. Gallen sowie Zürich aufgetreten sind. «Zurzeit stehen die Internet- und Festnetzdienste nur eingeschränkt zur Verfügung.»

UPC meldete weiter, man sei daran, an einer Lösung zu arbeiten. Diese scheint vielerorts nun gefunden worden zu sein: Einige Kunden berichten, wieder Zugang zum Netzwerk zu haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch