Zum Hauptinhalt springen

Pferd fliegt in den USA in Kabine mit

Auf einem Flug von Chicago nach Omaha zog ein Miniaturpferd alle Blicke auf sich.

Entspannte Reise: Das Pferd soll laut Fluggästen nach dem Start ein Schläfchen gehalten haben. (Quelle: Storyful)

Die Passagiere staunten am Freitag auf einem American-Airlines-Flug. Ein sogenanntes Miniaturpferd stieg in die Kabine. Das Pferd namens Flirty durfte mit an Bord, um seiner Besitzerin bei dem Flug zu assistieren. Abrea Hensley hat ein Pferd anstelle eines Hundes als Assistenztier ausgewählt, weil sie auf Hundehaare allergisch reagiert. Die US-Amerikanerin bat die anderen Fluggäste, Flirty nicht zu streicheln. Gegen Fotos oder Videos von ihr und ihrem Pferd habe sie aber nichts, so Abrea Hensley gegenüber US-Medien.

Wie die Flugbegleiter von American Airlines auf Instagram berichteten, verlief die Reise mit dem Pferd ohne Zwischenfälle.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch