Pferd fliegt in den USA in Kabine mit

Auf einem Flug von Chicago nach Omaha zog ein Miniaturpferd alle Blicke auf sich.

Entspannte Reise: Das Pferd soll laut Fluggästen nach dem Start ein Schläfchen gehalten haben. (Quelle: Storyful)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Passagiere staunten am Freitag auf einem American-Airlines-Flug. Ein sogenanntes Miniaturpferd stieg in die Kabine. Das Pferd namens Flirty durfte mit an Bord, um seiner Besitzerin bei dem Flug zu assistieren. Abrea Hensley hat ein Pferd anstelle eines Hundes als Assistenztier ausgewählt, weil sie auf Hundehaare allergisch reagiert. Die US-Amerikanerin bat die anderen Fluggäste, Flirty nicht zu streicheln. Gegen Fotos oder Videos von ihr und ihrem Pferd habe sie aber nichts, so Abrea Hensley gegenüber US-Medien.

Wie die Flugbegleiter von American Airlines auf Instagram berichteten, verlief die Reise mit dem Pferd ohne Zwischenfälle.

Erstellt: 02.09.2019, 18:20 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Never Mind the Markets Droht ein Wachstumsstopp?

Sweet Home Schon jetzt eine Ikone

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Zeigen Flagge: Luftaufnahme der Flaggen-Zeremonie für die Olympischen Jugendspiele, die 2020 in Lausanne stattfinden werden. (19. September 2019)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...