7. bis 23. Oktober 2018

Leserreise Tibet: Legendäres Sehnsuchtsziel am Himalaja

Vom geschichtsträchtigen Beijing nähern Sie sich dem abgelegenen Tibet mit der Lhasa-Bahn. Im Herzen des tibetischen Buddhismus lernen Sie Menschen und Traditionen kennen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Monumentale Szenerien geleiten Sie zum Fuss des Mount Everest, dem Abschluss Ihres Abenteuers auf dem Dach der Welt.

Reisedatum
7. bis 23. Oktober 2018

Reiseprogramm
1. + 2. Tag: Zürich–Peking
Mit dem direkten Air-China-Flug kurz nach Mittag nach Peking, Ankunft am frühen Morgen. Erholung im Hotel. Nach dem gemeinsamen Willkommenslunch erste Besichtigung der Hauptstadt mit Besuch des Tiananmen-Platzes und des Himmelstempels.

3. Tag: Wanderung entlang der Grossen Mauer
Bei der Passfestung Gubeikou der Chinesischen Mauer unternehmen Sie eine Wanderung durch die fruchtbaren Täler der Region (3–4 Stunden). Picknick und Cüpli mit Aussicht von der Mauer. Am Abend Pekingente-Dinner.

4. Tag: Historisches Peking
Erkundung des Verbotenen Palastes inklusive dessen Treasure Hall. Mittagessen bei einer lokalen Familie. Schnellzug in 1. Klasse nach Xian.

5. Tag: Berühmte Terrakotta-Krieger
Tagesausflug im Süden von Xian zur Terrakotta-Armee im Mausoleum des Kaisers Qin Shihuangdi. Gespräch mit einem an der Restauration beteiligten Archäologie- Experten.

6. + 7. Tag: Lhasa-Bahn
Mit dem Linienzug 1. Klasse nach Xining, Umsteigen auf Lhasa-Bahn, grösstes Eisenbahnprojekt des 21. Jahrhunderts. Durch unterschiedlichste Landschaften und über enorme Höhen. Eine Übernachtung im 4-Bett-Abteil (2er-Belegung gegen Aufpreis beschränkt verfügbar). Nach Ankunft in Lhasa Freizeit.

8. Tag: Tibetische Legenden
Potala-Winterpalast, ehemaliger Regierungssitz des Dalai Lama. Jokhang-Kloster, spirituelles Zentrum Tibets, Spaziergang entlang des Barkhor-Gebetsweges. Helmut Köllner erklärt den symbolischen Aufbau der Thangka, die typischen Rollbilder des tantrischen Buddhismus.

9. Tag: Klosterleben
Juwelenpalast Norbulingka. Ausflug zum Sera-Kloster des Gelug-Ordens, wo über die heiligen Schrifteninhalte debattiert wird, und zum versteckten Frauenkloster Ani Tsankhung in Lhasas Altstadt. Besuch eines Projekts zur Unterstützung der lokalen Bevölkerung.

10. Tag: Ausflug nach Gandan
Zum Gandan-Kloster auf dem Berg Drog Riboche. Einfache Wanderung durch die friedliche Gegend. Abendessen in Lhasa zu traditionellen Klängen.

11. Tag: Freundschafts-Strasse
Landschaftlich beeindruckende Busfahrt auf Verbindungsstrasse zwischen Lhasa und Kathmandu. Halt am türkisfarbenen Yamdrok-See und auf dem Hochpass Karo La.

12. + 13. Tag: Dem Mount Everest entgegen
Fahrt zum höchsten Berg der Erde. Unterwegs Besuch des Klosters Palkhor Chode und des Sakya-Klosters mit seiner beeindruckenden Bibliothek. Eine einfache Übernachtung im Rongbuk- Kloster.

14. Tag: Everest Base Camp
Im frühen Morgenrot zum Basiscamp auf der tibetischen Seite des Mount Everest. Interessante Gespräche am Schluss der Bergsteigersaison mit lokalen Sherpas. Fahrt nach Shigatse.

15. Tag: Abschied von Tibet
Besuch des Tashilhunpo-Klosters, gegründet vom ersten Dalai Lama. Einladung bei einer lokalen Familie zum Tee. Informationen über traditionelle Medizin in einer Apotheke. Abschiedsabendessen.

16. + 17. Tag: Rückreise
Zurück nach Lhasa per Bahn, nach Inlandflug Ankunft in Chengdu am Abend. Nachtflug via Frankfurt nach Zürich, Ankunft am Morgen.

Programmänderungen vorbehalten.

Preis pro Person
Fr. 7'750.– im Doppelzimmer
Fr. 980.– Einzelzimmerzuschlag

Begrenzte Teilnehmerzahl
Mind. 15, max. 25 Personen

Leistungen
• Internationale sowie Inlandflüge mit Air China in Economy-Klasse (inkl. Flugtaxen Fr. 543.–, Stand Januar 2018)
• Transfers, Transportmittel (Bus, Linienzug 1. Klasse, Lhasa-Bahn 1 Nacht im 4-Bett-Abteil, 2er-Belegung gegen Aufpreis von Fr. 320.– pro Person vorbehaltlich Verfügbarkeit)
• Hochstehende Cityhotels, Mittelklassehotels im ländlichen Tibet und einfache Übernachtung nahe Mount Everest auf Basis Doppelzimmer
• Frühstück und 1 weitere Mahlzeit pro Tag
• Eintritte, Visa und Gebühren
• Trinkgelder
• Begleitung durch lokale, Deutsch sprechende Reiseleiter, cotravel Reiseleitung
• Ausführliche Reisedokumentation
• Audio-System auf Rundgängen
• Vorbereitungstreffen 6 Wochen vor Abreise

Nicht inbegriffen
• Getränke
• Versicherungen
• Persönliche Auslagen

Organisation und Bedingungen
Es gelten die Vertrags- und Reisebedingungen der auf Expertenreisen spezialisierten Reiseagentur cotravel, DER Touristik Suisse AG in Basel, Mitglied des Reisegarantiefonds.

Detailprogramm, Informationen und Buchung
cotravel
DER Touristik Suisse AG
Gerbergasse 26, 4001 Basel
Tel. 061 308 33 00
cotravel@cotravel.ch, www.cotravel.ch

Erstellt: 23.08.2018, 08:30 Uhr

Ihr Experte auf dieser Reise

Der Münchner Indologe, Studienreiseleiter und Reisebuchautor Helmut Köllner hat Sanskrit studiert und verfügt über analytische Kenntnisse der Weltreligionen
Buddhismus und Hinduismus sowie deren unterschiedliche Ausprägungen. Er begleitet die Gruppe als Fachreferent während 8 Tagen.

Weitere Informationen

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Sweet Home Es bleibt noch eine Weile grün

Mamablog Mobbing im Kindergarten

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Das grösste Tier der Erde: Ein Besucher des Royal National Parks, südlich von Sydney, Australien, betrachtet einen toten Wal, der an die Wattamolla Beach angespült wurde. (24. September 2018).
(Bild: Dean Lewins) Mehr...