Zum Hauptinhalt springen

Störung der Tramlinie 13 wurde behoben

In der Uetlibergstrasse in Zürich ist es zu einem Wasserleitungsbruch gekommen. Nach einem Unterbruch verkehrt die Tramlinie 13 nun wieder.

Fahrgästen wird die Benutzung der Busse empfohlen: Haltestelle der Tramlinie 13.
Fahrgästen wird die Benutzung der Busse empfohlen: Haltestelle der Tramlinie 13.
Screenshot: Google Streetview

Die Strecke zwischen Albisgütli und Laubegg war für den Trambetrieb der Linie 13 wegen eines Wasserleitungsbruchs in beiden Richtungen gesperrt. Die Linie 13 bediente nur die Strecke Frankental und Laubegg, wie es auf der Webseite des ZVV hiess. Mittlerweile konnte die Störung behoben werden.

Den Fahrgästen von und nach Strassenverkehrsamt wurde empfohlen, die Buslinie 32 über Goldbrunnenplatz oder die Buslinie 89 ab Laubegg zu benützen. «Es scheint sich um eine kleinere Wasserleitung zu handeln, grossse Schäden sind nicht zu erwarten», wie ein Sprecher von Schutz und Rettung der Stadt Zürich auf Anfrage sagt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch