Zum Hauptinhalt springen

Zittersieg trotz Goalie-Patzer

Der Leader marschiert weiter: Mit einem knappen 2:1 schlägt der FCZ den mutig aufspielenden FC Schaffhausen.

Vor diesem Duell zwischen den befreundeten Trainern Uli Forte und Murat Yakin hatte Schaffhausen in der Rückrunde mehr Punkte geholt als der FCZ. Die Zürcher, die sich momentan in einer kleinen Baisse befinden, haben aus den letzten zwei Spielen nur gerade zwei Punkte geholt. Forte hat deswegen betont, dass im Heimspiel gegen den FC Schaffhausen nur ein Sieg zählt.

Goalie-Patzer

In der 8. Minute floppte der Schlussmann des FC Schaffhausen Ilija Kovacic. Sein Auswurf landete direkt in den Füssen von Antonio Marchesano, der sofort in die Tiefe passte und den freien Roberto Rodriguez fand. Dieser hatte keine Mühe zum 1:0 einzunetzen. Moussa Koné (46.) erhöhte kurz nach der Pause auf 2:0 und der FCZ verwaltete danach den Vorsprung mit minimalem Aufwand. Das Anschlusstor von Schaffhausen fiel durch Steven Lang erst in der 90. Minute.

Leader baut Tabellenführung aus

Nach dem knappen Heimsieg beträgt Zürichs Vorsprung auf Verfolger Neuchâtel Xamax bei gleich vielen Partien nun wieder zehn Punkte. Die Neuenburger treffen am Sonntag auf den FC Aarau.

Die Keller-Duelle

Mit Wohlen - Le Mont und Winterthur - Wil standen zudem zwei Partien im Programm, in denen die schwächsten Teams der Jahreswertung aufeinandertrafen. Addiert gewannen die vier Mannschaften 2017 nur drei von 30 Spielen. Das 1:1 zwischen Schlusslicht Winterthur und dem seit Wochen taumelnden FC Wil hilft keinem weiter, ebenso wenig das 0:0 zwischen dem Vorletzten Wohlen und dem fünftklassierten Le Mont.

Zürich - Schaffhausen 2:1 (1:0)

8885 Zuschauer. - SR AmhofTore: 8. Rodriguez 1:0. 46. Koné 2:0. 90. Lang 2:1.

Winterthur - Wil 1:1 (0:1)

3100 Zuschauer. - SR GutTore: 10. Fazli 0:1. 62. Radice 1:1. Bemerkung: 68. Lattenschuss von Scholz (Wil).

Wohlen - Le Mont 0:0

578 Zuschauer. - SR SchnyderBemerkung: 58. Tor von Pimenta (Le Mont) wegen Offsides aberkannt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch