Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Null Emissionen, viel Emotionen

Vorhang auf für die Elektro-Zweiräder: Harley-Davidson hat mit der Livewire das teuerste E-Bike am Start.

Alrendo Bravo TS

Wesentlich günstiger: Die Alrendo Bravo TS, die nicht nur eine gute Figur macht, sondern auch Reichweite bietet.

Harley-Davidson Livewire

Sieht gut aus, macht enorm viel Spass, kostet aber viel mehr als die Konkurrenz: Harley-Davidson Livewire.

Zero SR/S

Schnell und schick und reichweitenstark: Die SR/S vom US-E-Bikespezialisten Zero.

Energica Eva Esseesse9

Che bella: Die Eva Esseesse9 von Energica sorgt für den italienischen Moment in der E-Mobilität.

Verge Motorcycles

Elektro ist das neue Cool: Die TS von Verge Motorcycles hat extrem viel Drehmoment und ein Hinterrad ohne Nabe.
4 Kommentare
    Phil Schwarz

    Kann ich mir als Biker durchaus vorstellen. Eine von denen könnte meine dritte Maschine in der Garage werden 👍👍