Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zu jugendlichen DrogentotenNur Ehrlichkeit hilft im Umgang mit legalen Drogen

Verschreibungspflichtige Medikamente sind das neue Heroin. Wie Eltern von Jugendlichen mit dieser Gefahr umgehen können.

Immer öfter werden verschreibungspflichtige Medikamente als Freizeitdrogen missbraucht.
Immer öfter werden verschreibungspflichtige Medikamente als Freizeitdrogen missbraucht.
Foto: Peter Lauth

Der Drogencocktail hatte es in sich: Bier, Hustensaft, Xanax, LSD und Methadon soll der Jugendliche konsumiert haben, der am Montag tot in einer Basler Wohnung aufgefunden wurde. Erst vor kurzem starben in Zürich zwei 15-Jährige auf ähnliche Weise auch sie sollen an einem wilden Drogenmix gestorben sein, der sich hauptsächlich aus verschreibungspflichtigen Medikamenten zusammensetzte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.