Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Basler AppellationsgerichtJetzt reagiert das Gericht auf die Kritik am Vergewaltigungsurteil

Die gerichtliche Aufarbeitung der Vergewaltigung an der Elsässerstrasse führte zu einer kontroversen Diskussion.

«Opfer nicht disqualifiziert»

199 Kommentare
Sortieren nach:
    Gabor von Zoltan

    Genau das ist die Krux, die ein beklemmend großer Teil der hier Kommentierenden schlicht nicht zu begreifen scheint:

    Wir wissen nämlich schlicht nicht, ob das Opfer die Täter tatsächlich klar und deutlich der Wohnung verwiesen hat oder eben nicht.

    Wir wissen ebensowenig mit endgültiger Sicherheit, was kurz vor und während des Aktes geschah. Dies ist und bleibt heikel bei JEDER vermuteten Vergewaltigung.

    Die Möglichkeit, dass etwas sogar vom Opfer selber erst während des Aktes oder sogar erst nachträglich als Vergewaltigung angesehen wird, kann in einem Rechtsstaat dennoch nicht einfach ausgeschlossen werden. Denn ansonsten.... Wäre es eben KEIN Rechtsstaat mehr!

    Es ist befremdlich, wie viele sich hier ereifern, um die obersten Prinzipien einer vernunftgeleiteten Rechtssprechung über den Haufen zu werfen.

    Bezeichnend ist hingegen, dass in all den aufgebrachten Kommentaren nicht ein einziger Gedanke daran verschwendet wird, dass dieses Opfer bereits zuvor einmal bei falschen Darstellungen vor Gericht aufgeflogen sei.

    Wenn noch nicht mal dies berücksichtigt werden darf und für einen Großteil der Empörten schon der Hinweis auf mögliche „falsche Signale“ oder das „Spiel mit dem Feuer“ too much ist (da sie ihr Urteil auch ohne alle mühselige Indizienbewertung schon getroffen haben), warum dann überhaupt noch ein Gericht damit bemühen?!

    – Hier träumt ein verstörend großer Teil von Strick und Laterne.

    ... Doch leider erfassen sie noch nicht einmal DAS!