Zum Hauptinhalt springen

Hommage an die Opfer von München 1972

Wenn Olympische Sommerspiele beginnen, wird David Maurer von der traurigen Vergangenheit eingeholt. Der 72 Jahre alte Berner verlor vor 40 Jahren beim Terroranschlag in München seinen Freund Mosche Weinberg.

Vermummter palästinensischer Terrorist am 5. September 1972 auf dem Balkon der Wohnung, wo er elf israelische Athleten gefangen hält.
Vermummter palästinensischer Terrorist am 5. September 1972 auf dem Balkon der Wohnung, wo er elf israelische Athleten gefangen hält.
Keystone
Die olympische Fahne auf halbmast am 6. September 1972 im Münchner Olympiastadion. Als Zeichen der Trauer an der Zeremonie für die Opfer des Terroranschlags auf die israelische Olympiamannschaft. Die Olympischen Spiele wurden nach einem Unterbruch fortgesetzt.
Die olympische Fahne auf halbmast am 6. September 1972 im Münchner Olympiastadion. Als Zeichen der Trauer an der Zeremonie für die Opfer des Terroranschlags auf die israelische Olympiamannschaft. Die Olympischen Spiele wurden nach einem Unterbruch fortgesetzt.
Keystone
Ankie Spitzer, Witwe von Israels Fechttrainer, besichtigt am 8. September 1972 im olympischen Dorf von München den Ort des Grauens. In der Wand die Löcher der Schüsse, die Mosche Weinberg töteten.
Ankie Spitzer, Witwe von Israels Fechttrainer, besichtigt am 8. September 1972 im olympischen Dorf von München den Ort des Grauens. In der Wand die Löcher der Schüsse, die Mosche Weinberg töteten.
Keystone
1 / 3

Als David Maurer hört, dass es an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in London keine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags an den Olympischen Spielen von 1972 in München geben wird, platzt ihm der Kragen. Maurer greift zum Telefon und ruft kurzerhand die Redaktion der «Berner Zeitung» an. «Das ist eine Sauerei», ruft der 72 Jahre alte Berner in den Hörer. «Das Olympische Komitee hat die Schweigeminute ohne plausible Begründung abgelehnt. Das macht mich sehr traurig.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.