Zum Hauptinhalt springen

Spaniens Fussballstars scheitern kläglich

Das olympische Fussballturnier hat seine erste Sensation. Spanien scheidet nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel aus. Aussenseiter Honduras ist eine Nummer zu gross.

Blankes Entsetzen: Spaniens Juan Mata muss die Koffer packen.
Blankes Entsetzen: Spaniens Juan Mata muss die Koffer packen.
Keystone

Mit viel Vorschusslorbeeren startete der amtierende U-21-Europameister Spanien ins Olympia-Turnier. Trotz zahlreichen Stars wie Jordi Alba vom Barcelona und Juan Mata von Chelsea, die im Final der Euro 2012 im Final gegen Italien (4:0) zu den Torschützen gezählt hatten, vergeigten die Iberer aber den Auftakt gegen Japan. Die Asiaten setzten sich mit 1:0 durch.

Angeführt von Captain Javi Martinez von Athletic Bilbao, der sich ebenfalls Europameister mit der A-Nationalmannschaft nennen darf, wollte Spanien die Sache gegen Honduras besser machen. Doch das Unterfangen missriet. Auch der bei Manchester United engagierte Torhüter David de Gea konnte Jerry Bengtsons Siegestreffer für die Mittelamerikaner nach nur sieben Minuten nicht verhindern.

Am Ende rettete Honduras den Vorsprung über die Zeit, auch wenn nach Spielschluss ein Schussverhältnis von 24:7 zugunsten der Spanier zu Buche stand. Alleine die sieben gelben Karten für die Iberer – Honduras kassierte deren sechs – zeigen, wie schwer sich der Favorit tat. Damit hat das olympische Fussballturnier seine erste faustdicke Überraschung. Auch dass Japan als erstes Team der Gruppe D in den Viertelfinals steht, konnte man nicht erwarten.

Das olympische Fussballturnier in Zahlen

Gruppe A. Im Wembley: Senegal - Uruguay 2:0 (2:0). Grossbritannien - VAE 3:1 (1:0). - Rangliste (je 2 Spiele): 1. Grossbritannien 4 (4:2). 2. Senegal 4 (3:1). 3. Uruguay 3 (2:3). 4. VAE 0 (2:5).

Gruppe B. In Coventry: Mexiko - Gabun 2:0 (0:0). Südkorea - Schweiz 2:1 (0:0). - Rangliste (je 2 Spiele): 1. Mexiko 4 (2:0). 2. Südkorea 4 (2:1) 3. Schweiz 1 (2:3). 4. Gabun 1 (1:3).

Gruppe C. In Manchester: Ägypten - Neuseeland 1:1 (1:1). Brasilien - Weissrussland 3:1 (1:1). - Rangliste (je 2 Spiele): 1. Brasilien 6 (6:3). 2. Weissrussland 3 (2:3). 3. Neuseeland 1 (1:2). 4. Ägypten 1 (3:4). – Brasilien in den Viertelfinals.

Gruppe D. In Newcastle: Japan - Marokko 1:0 (0:0). Spanien - Honduras 0:1 (0:1). - Rangliste (je 2 Spiele): 1. Japan 6 (2:0). 2. Honduras 4 (3:2). 3. Marokko 1 (2:3). 4. Spanien 0 (0:2). – Japan in den Viertelfinals.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch