Video

«Es ist gewaltig»

Das erste Gold wollte Dario Cologna noch für sich alleine geniessen, die zweite Medaille teilte er mit seinen Fans im Schweizer Haus.

«Ich habe immer gesagt, eine Verletzung sei nie gut, aber jetzt muss ich mir das noch einmal überlegen»: Dario Cologna kann sich mit Doppel-Gold auch einmal einen Scherz erlauben.
Video: Sebastian Rieder

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Blitzgewitter, Beifall und Jubelschreie – Dario Cologna ist im Anmarsch, die beiden Goldmedaillen klimpern an seinem Hals. Es ist kurz vor 22 Uhr, als der Doppel-Olympiasieger von Sotschi sich mit grossen Schritten dem House of Switzerland nähert und als erstes seine Eltern herzt. «Das ist eine Riesensache für mich, ich bin sehr stolz», sagt Cologna später, nachdem er für die Fotografen posiert hat.

Fast schon ein wenig gelassen gibt sich Vater Remo, während Mutter Christine ihre Freude nicht verbergen kann. «Mein Mann ist eher der stille Geniesser, ich hingegen kann auch mal schreien, vor allem wenn Dario ins Ziel kommt», so Mutter Cologna, die ihren Sohn nur kurz in den Arm nehmen darf. Es wartet die Bühne im Schweizer Haus, wo seine Fans seit Stunden ausharren.

«Es ist schon gewaltig», sagt Cologna, «schon bei der ersten Medaille konnte ich es fast nicht glauben. Kaum habe ich es realisiert, kommt jetzt die zweite Medaille.» Auch für ihn ist es ein Phänomen, dass er die Weltspitze nur drei Monate nach seiner Fussverletzung wieder dominiert. «Ich habe immer gesagt, eine Verletzung sei nie gut, aber nach den beiden Goldmedaillen muss ich mir das noch einmal überlegen», scherzt Cologna.

Erstellt: 14.02.2014, 21:46 Uhr

Artikel zum Thema

Hier strahlt der Doppel-Olympiasieger

Was vor ihm erst Marie-Theres Nadig, Vreni Schneider und Simon Ammann gelang, schaffte als vierter Schweizer nun auch Dario Cologna: Er gewann Doppel-Gold. Inzwischen jubelt er auch schon ganz routiniert. Mehr...

Schweizer Staffel ohne Doppel-Olympiasieger Cologna

Ski nordisch Die Schweizer Männer-Staffel muss am Sonntag über 4x10 km ohne Dario Cologna auskommen. Für Cologna rückt Jonas Baumann nach. Mehr...

Colognas Triumph mit Fragen

Kommentar Dario Cologna hat seine Gegner auf dem Weg zur zweiten Goldmedaille dominiert. Dies ist erstaunlich, aber keineswegs überirdisch. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Fürstliche Anlagen mit Potenzial

Sweet Home Willkommen im «Nouveau Boudoir»

Die Welt in Bildern

Bis die Reifen qualmen: Ein irakischer Biker kämpft sich mit seiner Maschine durch eine Strassensperre, die Demonstranten in Najaf errichtet haben. Sie protestieren gegen die aktuelle Regierung. (20. Januar 2020)
(Bild: Alaa al-Marjani) Mehr...