Schweizer Viererbob fährt hinterher

Beat Hefti und seine Crew verpassen zum Abschluss der Olympischen Spiele im Viererbob eine Medaille klar. Gold geht erneut an Alexander Subkows Russen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Beat Hefti konnte im vierten und letzten Lauf im Sanki-Eiskanal erwartungsgemäss nicht mehr in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Das Schweizer Quartett, das bereits nach dem dritten Lauf vorentscheidend zurückgelegen hatte, musste am Ende sogar noch um Platz 8 zittern. Mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung auf Platz 9 sicherten sich Hefti, Alex Baumann, Jürg Egger und Thomas Lamparter aber immerhin noch ein olympisches Diplom.

Der Rückstand Heftis auf den US-Amerikaner Steven Holcomb, der nach dem Olympiasieg 2010 nun die Bronzemedaille holte, betrug am Ende 0,76 Sekunden. Seine zweite Goldmedaille in Krasnaja Poljana holte Alexander Subkow. Der 39-jährige Russe, der im Zweierbob die Konkurrenz dominiert hatte, verwaltete im letzten Lauf seinen Vorsprung souverän und siegte am Ende mit 0,09 Sekunden Vorsprung vor dem Letten Oskars Melbardis. Melbardis holte als erster Lette seit Janis Kipurs, der 1988 für die Sowjetunion Gold und Bronze gewonnen hatte, eine Medaille im Bob.

Ein totales Debakel erlitt Deutschland. Erstmals seit 50 Jahren und den Spielen von Innsbruck gingen die deutschen Bobfahrer leer aus. (si)

Erstellt: 23.02.2014, 13:15 Uhr

Artikel zum Thema

Beat Hefti in Lauerstellung

Bob Beat Hefti und seine Crew sind nach dem ersten Tag im Viererbob in Lauerstellung. Der Schweizer Bob liegt mit einem Rückstand von 0,36 Sekunden auf den Führenden Alexander Subkow auf Platz 8. Mehr...

Heftis Glücksgefühle nach dem Silbergewinn

Der Appenzeller Beat Hefti holt mit seinem Anschieber Alex Baumann Silber und damit die achte Schweizer Medaille. Gold geht an den Russen Alexander Subkow. Mehr...

Beat Hefti holt die Silbermedaille

Bob Beat Hefti holt im Zweierbob die Silbermedaille. Der 36-jährige Schweizer belegt hinter dem überlegenen Alexander Subkow Platz 2, gut zwei Zehntel vor dem Amerikaner Steven Holcomb. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Solarenergie: So setzen Sie auf den Megatrend

Sweet Home Da werden wir weich

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...