So berichten wir aus Sotschi

Das Team von Tagesanzeiger.ch/Newsnet an den Olympischen Winterspielen in Russland.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Christian Andiel
Seit 2003 berichtet er intensiv über die Höhen und Tiefen der Schweizer Alpin-Skifahrer. Sein grösster Olympiaheld: Franz Klammer, wegen dessen Wahnsinnsabfahrt 1976 in Innsbruck - sorry Bernhard Russi.

Emil Bischofberger
Die jungen Sportarten wie Snowboard, Freeski oder Skicross sind seine Spezialgebiet, sein Elan wird ihn jedoch auch an andere Wettkampfstätten tragen. Seine bleibendste Olympiaerinnerung ist Gian Simmens Sieg in der Halfpipe 1998 in Nagano, den er mitten in der Nacht im Pyjama vor dem Fernseher miterlebte.

Christian Brüngger
Ihn zeichnet sportartenübergreifend das Gespür für die besondere Geschichte aus. Daneben wird er als Experte für die nordischen Disziplinen Dario Cologna und Simon Ammann genau verfolgen.

Simon Graf
Für die veranstaltenden Russen soll das olympische Eishockey-Turnier der grosse Höhepunkt werden. Simon Graf begibt sich für Sie aufs Glatteis. Er war schon in Stockholm bei WM-Silber dabei – wenn das kein gutes Omen ist.

Sebastian Rieder
Der Generalist und Videoreporter eilt mit Mikrofon und Kamera durch Sotschi. Er berichtet über Land und Leute, fühlt den Puls der Schweizer Athleten und empfängt die Medaillengewinner im House of Switzerland. Seine Prognose: Lara Gut greift sich Gold im Super-G.

Reto Oeschger
Der Fotograf ist zum wiederholten Mal an Olympischen Spielen dabei. Er blickt aus allen Perspektiven auf Sotschi – und die Schweizer Athleten.

Erstellt: 03.02.2014, 17:10 Uhr

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Geldblog Lohnt sich eine PK-Einzahlung?

Sweet Home Gar nicht süsse Rezepte mit Zimt und Datteln

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ein Märchen aus Lichtern: Zum ersten Mal findet das Internationale Chinesische Laternenfestival «Fesiluz» in Lateinamerika, Santiago de Chile statt. Es dauert bis Ende Februar 2020. (3. Dezember 2019)
(Bild: Alberto Walde) Mehr...