Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Dopingkontrolleur an die Türe klopft

Dario Cologna wurde in dieser Olympiasaison gegen 20-mal ausserhalb von Wettkämpfen kontrolliert. Bei anderen Schweizern erschienen die Tester bisher nie.

Sonderbehandlung: Dario Cologna wurde in diesem Winter schon fast 20-mal von Dopingjägern besucht.
Sonderbehandlung: Dario Cologna wurde in diesem Winter schon fast 20-mal von Dopingjägern besucht.
Keystone

Wenn es bei Dario Cologna klingelt und ein Mann mit Ausweis vor seiner Haustür steht, weiss der Weltmeister und Olympiasieger: Es ist wieder einmal Zeit für einen Dopingtest. Gegen 20-mal sei er in dieser Saison ausserhalb von Wettkämpfen getestet worden, sagt der Bündner. Cologna kennt den Ablauf folglich bestens. Anders ist dies bei Snowboarderin Ursina Haller. Auch sie gehört der 163-köpfigen Olympiaequipe für Sotschi an. Die Spitzenfahrerin wurde kein einziges Mal von Kontrolleuren aufgesucht, egal ob von inländischen oder ausländischen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.