Der Rüpel macht seinem Namen alle Ehre

Donald Trump schiesst gegen die Fox-News-Moderatorin Megyn Kelly, die ihn vergangenen Donnerstag bei der ersten Wahlkampf-TV-Debatte in die Mangel nahm.

«Ihr Können wird überschätzt»: Donald Trump lästert über Megyn Kelly nach der TV-Wahlkampf-Debatte.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es werden wieder Sexismus-Vorwürfe gegen den Republikaner Donald Trump laut: Bei einer Fernsehdebatte mit republikanischen Präsidentschaftsbewerbern stellte die Fox-News-Moderatorin Megyn Kelly kritische Fragen. Sie konfrontierte Trump dabei mit von ihm geäusserten Beleidigungen gegen Frauen. In der Debatte tat Trump dies ab und sagte, er habe eben keine Zeit für «totale politische Korrektheit».

Bei einem Interview am nächsten Tag wetterte Trump dann ordentlich gegen die Moderatorin. So heftig, dass er anschliessend von einem Republikaner-Treffen ausgeladen wurde.

Sehen Sie die Auseinandersetzung von Kelly und Trump im Video. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 10.08.2015, 14:48 Uhr

Artikel zum Thema

Donald Trump feuert Berater Stone

Der republikanische Präsidentschaftsanwärter zoffte sich mit seinem politischen Berater. Roger Stone bekam Trumps berühmtes «You're Fired» zu hören. Mehr...

Schillernder Donald Trump sorgt für Zuschauerrekord

24 Millionen Menschen verfolgten die Diskussion der zehn republikanischen Präsidentschaftsbewerber auf dem TV-Sender Fox News. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Michèle & Friends Wenn Spiegel überflüssig werden

Sweet Home Streifen im Haus erhalten den Sommer

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...