Ein Leopard mitten in London

Die Roboterkatze Lily wirbt für Artenschutz.

Seltener Anblick: Künstlicher Leopard wirbt für Artenschutz. (Video: Tamedia/Reuters)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Fauchende Leoparden sind auf dem Londoner Trafalgar Square ein seltener Anblick. Die Roboter-Raubkatze namens Lily warb hier am Mittwoch für den Schutz ihrer Spezies. Obwohl Leoparden als eine der anpassungsfähigeren Katzenarten gelten, sind sie durch den Menschen gefährdet. So ergaben im vergangenen Jahr veröffentlichte Untersuchungen eines zoologischen Institutes, dass mehrere Unterarten inzwischen konkret vom Aussterben bedroht sind. In Asien stünden sie vor dem Verlust von fast 90 Prozent ihres Territoriums. (ab)

Erstellt: 10.03.2017, 19:51 Uhr

Artikel zum Thema

Leopard eingekesselt

Eine Raubkatze sieht schwarz: Stundenlang irrte ein Leopard in Indien mit einem Topf auf dem Kopf umher. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Michèle & Friends 4 Tipps für Fitness mit 40

Geldblog Steuern optimieren und die Rendite steigern

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Gross ist die Hoffnung: In Kashmir sucht ein indisches Mädchen am letzten Tag von Navratri, einem der wichtigsten Feste im Hinduismus, nach versenkten Münzen. (17. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Jaipal Singh) Mehr...