Wann ein Flirt zu weit geht

Helena Trachsel, Leiterin der Fachstelle für Gleichstellung des Kantons Zürich, klärt über sexuelle Belästigung auf. Und wie man sich schützt.

«Man muss sofort Stopp sagen»: Helena Trachsel im Interview. Video: Nicolas Fäs

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jede vierte Frau in der Schweiz wurde schon einmal sexuell belästigt – doch nur wenige Opfer reichen Anzeige ein.

Zeit für Aufklärung: Sehen Sie im Video, ab wann ein Flirt zur sexuellen Belästigung wird und wann er ein Fall fürs Gericht wird.

Erstellt: 13.02.2018, 18:30 Uhr

Artikel zum Thema

Belästiger kommen ­ungeschoren davon

SonntagsZeitung Jede vierte Frau in der Schweiz wurde schon einmal sexuell belästigt – doch nur wenige Opfer reichen Anzeige ein. Mehr...

Vizedirektor von Unicef tritt zurück

Fehlverhalten gegenüber Frauen am Arbeitsplatz in einer früheren Tätigkeit hat Justin Forsyth nun eingeholt und den Job gekostet. Mehr...

Models werfen Testino sexuelle Belästigung vor

Nach der Film- trifft es nun auch die Modebranche: Fast 30 Männer melden sich öffentlich zu Wort und beschuldigen zwei Starfotografen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Kommentare

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Eiskalter Senkrechtstart: Der Extrembergsteiger und Mammut Athlet Dani Arnold eröffnet im Februar 2018 eine neue Eiskletter-Route in den weltbekannten kanadischen Helmcken Falls in British Columbia.
(Bild: Thomas Senf) Mehr...