Leiche auf Festivalgelände in Interlaken gefunden

Auf dem Gelände des Country- und Truckerfestivals in Interlaken wurde am Montagmorgen eine leblose Person entdeckt.

Bei den Abbauarbeiten wurde auf dem Gelände des Country- und Truckerfestivals in Interlaken eine Leiche gefunden.

Bei den Abbauarbeiten wurde auf dem Gelände des Country- und Truckerfestivals in Interlaken eine Leiche gefunden. Bild: Bruno Petroni

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Nachgang zum 26. Trucker & Countryfestival in Interlaken wurde offenbar im Festgelände eine Leiche aufgefunden. Katja Rütti, Mediensprecherin des Organisators Jungfrau World Events GmbH bestätigt dies auf Anfrage, kann dazu aber keine weiteren Auskünfte geben.

Auch Sarah Wahlen von der Pressestelle der Kantonspolizei Bern bestätigt den Leichenfund: «Wir haben am Montagmorgen vor zehn Uhr die Meldung erhalten, dass eine leblose Person entdeckt worden ist.» Die Ermittlungen seien aufgenommen worden. Beim Todesopfer, das laut «Blick» in der Nähe einer mobilen Toilette aufgefunden worden ist, geht man zur Zeit von einem medizinischen Problem für die Todesursache aus.

Trotz grosser Sommerhitze mit gemessenen Temperaturen bis zu knapp 40° Grad Celsius zählte der Veranstalter des Trucker & Countryfestivals auf dem ehemaligen Militärflugplatz Matten bei Interlaken am vergangenen Wochenende rund 40'000 Besucher. (bpm)

Erstellt: 01.07.2019, 13:51 Uhr

Update folgt...

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Machen wir es uns doch einfach schöner!

Geldblog Zurich unterstreicht Wachstumsambitionen

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Fast wie auf der Titanic: Ein Liebespaar betrachtet die untergehende Sonne im untergehenden Venedig (17. November 2019).
(Bild: Luca Bruno) Mehr...