Zum Hauptinhalt springen

Warum Raubmorde schwierig aufzuklären sind

Bei Raubmord wie in Rupperswil ist die Aufklärungsrate unter den Tötungsdelikten an niedrigsten. Die Gründe – und welche Täter am häufigsten geschnappt werden.

Stefan Hohler

DNA, Fingerabdrücke und Handydaten – mit Hilfe von diesen drei Spuren wird ein Grossteil der Tötungsdelikte aufgeklärt. Im Fall Rupperswil halten sich die Untersuchungsbehörden zwar bedeckt, wie sie dem Täter auf die Spur kamen. Da die Polizei jedoch tausende von Handydaten überprüfte, ist es naheliegend, dass Mobilfunk-Informationen bei der Ergreifung eine wichtige Rolle spielten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen