Die Hochzeitsverderber

Ganz London feiert die königliche Hochzeit. Ganz London? Nein. Die Republikaner fordern das Ende der Monarchie. Sie luden heute zur «Not the royal wedding»-Party.

Organisierte die Anti-Hochzeitsparty: Republikaner James Gray. (Video: Jan Derrer)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Anti-Hochzeitsveranstaltung der Republikaner zog heute in London nur ein paar Hundert Leute an. Kein Vergleich zu den Zehntausenden, die im Hyde Park und am Trafalgar Square die Hochzeitszeremonie auf Grossbildschirmen verfolgten. Die Stimmung erinnert eher an einen Sonntagsschul-Basar als an eine politische Veranstaltung.

Trotz bescheidener Besucherzahl ist Kampagnenleiter James Gray überzeugt, dass die Monarchie bis im Jahr 2025 abgeschafft ist. Im Video-Interview mit Tagesanzeiger.ch/Newsnet sagt er, weshalb die Monarchie verschwinden muss.

Keine Partei

Die Republikaner sind keine Partei, sondern eine Interessengruppe. Sie wollen die Unterstützung der Öffentlichkeit gewinnen für ihren Kampf gegen die Monarchie. Hauptziele sind ein gewähltes Staatsoberhaupt und die entsprechende Anpassung der Verfassung. Kritisiert wird auch, dass in der Monarchie politische Ämter erbbar sind.

Erstellt: 29.04.2011, 16:18 Uhr

Artikel zum Thema

Kiss Me, Kate!

Ticker Kate Middleton und Prinz William sind verheiratet. Die beiden gaben sich in der Westmister Abbey das Jawort. Hunderttausende bejubelten den Hochzeitskuss. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Königliche Hochzeit: «Es geht einfach zu lang»

Im Altersheim Stampfenbach herrscht Ausnahmezustand wegen der royalen Hochzeit. Doch Will und Kate sorgen nicht nur für Begeisterung. Mehr...

«Diese Hüte sind das ultimative Accessoire»

Für die weiblichen Gäste der königlichen Hochzeit waren exklusive Kopfbedeckungen das modische Muss. Die Designerhüte der Damen sind meist nicht nur exklusiv, sondern auch teuer. Mehr...

Blogs

Sweet Home So selbstverständlich harmonisch

Geldblog Dufte schlafen mit Aromahersteller Givaudan

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Was für eine Plage: Eine Bauernstochter in Kenia versucht mit ihrem Schal Heuschrecken zu verjagen. (24. Januar 2020)
(Bild: Ben Curtis) Mehr...