Zum Hauptinhalt springen

... 136 Jahren: Erstes Fussballländerspiel

Am 30. November 1872 spielen Schottland und England gegeneinander Fussball und trennen sich unentschieden. Reichlich unspektakulär, wäre es nicht das erste Fussballländerspiel überhaupt gewesen.

Glasgow am 30. November 1872: Auf dem Hamilton Crescent, einem Cricketplatz im Stadtteil Partick, treffen zwei Fussballnationen aufeinander – zum ersten Mal in der Geschichte des Fussballs. Gastgeber Schottland tritt gegen England an; die beiden Mannschaften trennen sich 0:0.

Noch bis 1876 wurde der Hamilton Crescent für Fussball-Länderspiele genutzt, ehe das Stadion Hampden Park zum hauptsächlichen Austragungsort der schottischen Heimspiele wurde.

Die eigentliche Entstehung des Fussballsports geht um einiges weiter zurück als ins 19. Jahrhundert: Bereits vor mehreren Jahrtausenden soll auf die eine oder andere Art gekickt worden sein. In China wurde schon im 3. Jahrhundert v. Chr. ein fussballähnliches Spiel ausgeübt und auch in der mittelamerikanischen Kultur, beispielsweise bei den Maya und Azteken, gab es ein kultisches Ballspiel, das in mancher Hinsicht mit Fussball verglichen werden kann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch