Zum Hauptinhalt springen

... 120 Jahren: Der erste Film aller Zeiten

Am 14. Oktober 1888 wurde von Louis Le Prince der erste Film der Welt gedreht.

Zwei Sekunden lang dauerte der Film. Nur vier Personen sind zu sehen, und diese auch nicht in «Action», wie man sie von heutigen Filmen gewohnt ist. Die Rede ist vom ersten Film der Welt: «Roundhay Garden Scene».

Louis Le Prince, der Macher des Films, war ein französischer Chemiker, Erfinder – und vor allem Filmpionier. Zuerst erfand er eine Kamera, die die Aufnahme bewegter Bilder mit 16 Linsen ermöglichte. Ihr Nachteil war, dass jedes Bild aus einer anderen Perspektive aufgenommen wurde. Le Prince verwendete bei seiner nächsten Kamera nur ein Aufnahmeobjektiv und als Filmmaterial den von George Eastman vermarkteten Rollfilm als Papierbasis.

Mit dieser Ein-Linsen-Kamera drehte er am 14. Oktober 1888 den ersten Film aller Zeiten. Die Aufnahmen stammen aus dem Garten der Schwiegereltern, auf denen die Familie Whitley zu sehen ist und sein Sohn Adolphe.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch