Zum Hauptinhalt springen

Kindergärtnerin mit Downsyndrom

Als Kind wurde Noelia Garella von einer Kindergärtnerin abgelehnt und als «Monster» bezeichnet. Jetzt, mit 31, hat sie eine Klasse für sich.

Trotz Behinderung berufstätig: Noelia Garella hat Spass an ihrem Job. Video: Tamedia/AFP

Noelia ist die erste und einzige Person mit Downsyndrom, die in Argentinien als Kindergärtnerin arbeitet – und eine der wenigen auf der Welt.

Das Downsyndrom beeinflusst das physische und intellektuelle Wachstum. Noelia liess sich dadurch aber nicht beeinflussen. Sie studierte, um Erzieherin zu werden, und begann 2012, als Assistentin im Leseunterricht zu arbeiten. Heute leitet sie zusammen mit einer anderen Lehrerin eine ganze Klasse.

Noelia muss lachen, wenn sie sich an die Kindergärtnerin erinnert, von der sie «Monster» genannt wurde. Sie sagt, die Person klinge wie ein Charakter aus den Geschichten, die sie ihrer Klasse vorliest.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch