Nach Skiunfall: Prinz Friso ist tot

Der nach einem Skiunfall ins Koma gefallene niederländische Prinz Johan Friso ist gestorben. Das teilte das Königshaus am Montag in Den Haag mit.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Prinz sei an «Komplikationen» infolge der Sauerstoff-Unterversorgung seines Gehirns nach dem Unfall gestorben. Am 17. Februar 2012 war Johan Friso beim Skifahren im österreichischen Lech von einer Lawine verschüttet worden. Friso lag mit schweren Hirnschäden im Koma. Die königliche Familie war zutiefst erschüttert.

Der Prinz wurde in einer Klinik in London versorgt. Doch mit der Zeit schwand jede Hoffnung. Im Juli 2013 kehrte er in sein Elternhaus Huis ten Bosch in Den Haag zurück. Sein Zustand war unverändert. Nun starb Prinz Friso am Montag im Alter von 44 Jahren.

Sportlich, schlau und scheu

Wer war Prinz Friso? Die Nachrichtenagentur sda hat dazu folgendes Porträt veröffentlicht: Prinz Friso wollte nie König werden. «Von mir aus kann man Alex zusammenschlagen, aber nicht totschlagen», hatte er als Kind einmal gewitzelt. «Denn dann muss ich König werden.» Der Bruder des niederländischen Königs Willem-Alexander galt als freundlich, aber scheu.

Der zweite Sohn von Prinzessin Beatrix galt als sehr intelligent. Er schloss drei Studien erfolgreich ab: Ingenieur, Luft- und Raumfahrttechnologie sowie Betriebswirtschaft. Schnell machte er Karriere unter anderem bei der Bank Goldman Sachs in London und dem niederländischen Forschungsinstitut TNO in Delft. Zuletzt war Friso Finanzchef der internationalen Atomfirma URENCO in London.

Liiert mit einem Drogenboss

Weil man den jungen Mann mit dem freundlichen Lachen nie mit einer Freundin sah, kamen Gerüchte auf, dass er homosexuell sei. Friso liess daraufhin 2001 offiziell erklären, dass er heterosexuell sei. Und kurze Zeit später tauchte erstmals eine junge Frau an seiner Seite auf: Mabel Wisse Smit.

Doch die Verlobung mit der Bürgerlichen löste einen Skandal aus. Denn Mabel hatte verschwiegen, dass sie Jahre zuvor mit einem berüchtigten Drogenboss liiert war. Unter starkem politischen Druck verzichtete Friso darauf, das Parlament offiziell um Zustimmung zur Hochzeit zu bitten und verlor so seinen Platz in der Thronfolge.

Das Paar gab sich 2004 in Delft das Jawort und bekam zwei Töchter: Luana und Zaria. (sam/AFP)

Erstellt: 12.08.2013, 15:29 Uhr

Prinz Friso der Niederlande gestorben. (12. August 2013) (Video: Keystone )

Artikel zum Thema

Prinz Friso in Spezialmaschine ausgeflogen

Zwei Wochen nach seinem Lawinenunfall ist der im Koma liegende niederländische Prinz Johan Friso von Österreich nach London verlegt worden. Königin Beatrix ist nach Den Haag zurückgekehrt. Mehr...

Prinz Johan Friso wird wohl nie mehr aufwachen

Nach seinem Lawinenunfall in Österreich liegt der niederländische Prinz Johan Friso im Koma – mit massiven Gehirnschäden. Vor einer Woche wurde er für etwa 20 Minuten unter Schneemassen begraben. Mehr...

Lawine verschüttet niederländischen Königssohn

Ein Mitglied der niederländischen Königsfamilie ist in Österreich von einer Lawine erfasst worden. Prinz Johan Friso sei schwer verletzt worden. Der Verunglückte soll abseits der Piste gefahren sein. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...