«Twin Peaks»-Star Warren Frost gestorben

In der TV-Serie verkörperte er Doktor Will Hayward. Nun ist Warren Frost im Alter von 91 Jahren gestorben. Im Jahr 2000 hatte er seine langjährige Schauspielkarriere beendet.

Verstarb daheim in Vermont: Warren Frost.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Matlock», «Seinfeld», «Twin Peaks»: Der durch zahlreiche amerikanische TV-Serien bekannte Darsteller Warren Frost ist tot. Nach längerer Zeit der Krankheit sei der 91-Jährige am Freitag in seinem Zuhause in Vermont gestorben, teilte sein Sohn Mark Frost mit. Der Schauspieler habe seine Familie gelehrt, dass ein Leben, das dem Erzählen der richtigen Wahrheiten gewidmet sei, eine wirkliche Veränderung im Leben anderer schaffen könne, hiess es in einer über das Fernsehnetzwerk Showtime verbreiteten Erklärung.

Seit 1958 war Frost regelmässig im US-Fernsehen aufgetreten, aber auch einem breiterem Theaterpublikum bekannt. In den 1990er Jahren wiederbelebte er seine Karriere mit Auftritten als Mister Ross in «Seinfeld». In «Matlock» trat er als ein Kumpel des Charakters von Andy Griffiths auf.

Im Jahr 2000 beendete Frost seine Schauspielkarriere, war aber jüngst ans Set zurückgekehrt, um seine alte Rolle des Doktors Will Hayward für die Fortsetzung von «Twin Peaks» wieder aufzunehmen. Diese war von 1990 bis 1991 gelaufen. Foster hinterlässt neben seinem Sohn Mark, Mitschöpfer von «Twin Peaks», seine Frau und zwei weitere Kinder. (foa/dapd)

Erstellt: 18.02.2017, 06:12 Uhr

Artikel zum Thema

Jazz-Legende Al Jarreau ist tot

Jazz-Fans trauern um den «Mann mit dem Orchester der Kehle». Die wichtigsten Stationen im Leben des Sängers. Mehr...

US-Fernseh-Ikone Mary Tyler Moore gestorben

Sie gilt als Vorreiterin eines feministischen Rollenbilds. Mit «The Mary Tyler Moore Show» hat sie die 70-er geprägt. Die mehrfache Emmy-Preisträgerin wurde 80 Jahre alt. Mehr...

Can-Schlagzeuger Jaki Liebezeit ist tot

Ab den 70ern wurde sie international bekannt: Die Krautrock-Band Can aus Köln. Nun ist Schlagzeuger Jaki Liebzeit mit 78 Jahren gestorben. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

History Reloaded Hat der Nationalismus wirklich Oberwasser?

Beruf + Berufung Die Angst als Wegweiser

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Wässern für die Kameras: First Lady Melania Trump posiert mit Giesskanne im Garten des Weissen Hauses in Washington DC. (22. September 2017)
(Bild: Michael Reynolds/EPA) Mehr...