Zum Hauptinhalt springen

Dänemarks Kronprinz bei Skiunfall in der Schweiz verletzt

Prinz Frederik musste nach einem Skiunfall in Verbier nach Kopenhagen geflogen werden und operiert werden.

Prinz Frederik hat sich vergangene Woche beim Skifahren eine Schulterverletzung zugezogen.
Prinz Frederik hat sich vergangene Woche beim Skifahren eine Schulterverletzung zugezogen.

Die dänische Königsfamilie, die derzeit in Verbier zu Hause ist, erlebte einen unschönen Zwischenfall beim Wintersport. Kronzprinz Frederik hat sich vergangene Woche beim Skifahren verletzt.

Der Ehemann von Kronprinzessin Mary habe sich an der Schulter eine leichte Blessur zugezogen, wie es in einer Stellungsnahme des dänischen Königspalastes heisst. Er werde derzeit im Rigshospitalet in Kopenhagen untersucht und behandelt. Er habe sich einer unkomplizierten Operation unterziehen müssen, die planmässig verlaufen sei. Die Verletzung habe keinerlei Auswirkung auf das Programm des Kronprinzen.

Somit läuft auch der zwölfwöchige Schulaufenthalt der Royal-Kinder weiterhin nach Plan. Seit Januar besuchen Prinz Christian (14), Prinzessin Isabella (12) und die Zwillinge Josephine und Vincent (beide 8) die Lemania-Verbier International School.

Die dänische Königsfamilie (von links nach rechts): Kronprinz Frederik, Prinz Christian, Prinz Vincent, Prinzessin Isabella, Kronprinzessin Mary und Prinzessin Josephine. (6. Januar 2020) Foto: Valentin Flauraud/Keystone
Die dänische Königsfamilie (von links nach rechts): Kronprinz Frederik, Prinz Christian, Prinz Vincent, Prinzessin Isabella, Kronprinzessin Mary und Prinzessin Josephine. (6. Januar 2020) Foto: Valentin Flauraud/Keystone

----------

Ein Chalet für den Kronprinzen

Die Dänen ärgern sich: Kronprinz Frederik besitzt in Verbier seit zehn Jahren ein teures Haus. Der Kauf blieb jedoch bislang geheim.

----------

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch