Dutzende wollen einen Ring wie Meghan Markle

Nach der Verlobung von Prinz Harry und der US-Schauspielerin wird der für den Ring zuständige britische Juwelier mit Anfragen überhäuft.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit der Verlobung von Prinz Harry und Meghan Markle wird der für den Ring zuständige britische Juwelier mit Anfragen für eine Nachbildung des Schmuckstücks überhäuft. «Wir werden keine Repliken machen. Wenn Sie einen Ring wollen, entwerfen wir Ihnen einen anderen», sagte der Chef des Juwelier-Unternehmens Cleave and Company der Nachrichtenagentur AP. Nach der Verlobung sei die gewaltige Aufmerksamkeit der Medien für den Betrieb «ein kleiner Schock» gewesen.

Prinz Harry hat den Ring für seine Verlobte nach eigener Aussage selbst entworfen. Auf dem goldenen Stück sitzt ein Diamant aus Botsuana, daneben sind kleinere Diamanten aus dem Besitz seiner vor 20 Jahren verstorbenen Mutter, Prinzessin Diana. Er habe die kleineren Diamanten dazugenommen, um sie «auf dieser verrückten Reise zusammen» dabeizuhaben, so Harry. Der Prinz und die US-Schauspielerin werden im Mai heiraten.

Ein früher für die britischen Kronjuwelen zuständiger Juwelier, David Thomas, arbeitete an dem Verlobungsring mit. Dieser sei das grösste und am schwierigsten zu behaltende Geheimnis gewesen, das er je in seinem Leben gehütet habe. Die Presse habe ihn mit Fragen zu dem Schmuckstück, unter anderem zum Preis, bombardiert, sagte er. Die Privatsphäre des Pärchens wolle er aber nicht verletzen. «Juweliere sind wie Ärzte: Wir sprechen nie über unsere Patienten!», so Thomas. (chk/AP)

Erstellt: 07.12.2017, 06:48 Uhr

Artikel zum Thema

Auch die königlichen Hunde finden Meghan toll

Prinz Harry haben sie über 30 Jahre bloss angebellt. Doch bei seiner Verlobten wedelten die Corgis gleich mit dem Schwanz – als Zeichen der Zuneigung. Mehr...

Harry und seine Verlobte sind Cousin und Cousine

Weil Harrys Verlobte nicht von royaler Abstammung sei, werde sie nicht offiziell Prinzessin heissen. Jetzt sagt ein Forscher, Markle sei eine direkte Nachfahrin des Königs Edward III. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home 10 Tipps für gelungene Einladungen

Geldblog Waadtländer KB überzeugt als Bank und als Investition

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...