Zum Hauptinhalt springen

Gefallener Engel

No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa muss sich wegen Ansteckung eines Mannes mit dem Aids-Virus vor Gericht verantworten. Ein weiteres Kapitel eines Lebens zwischen Starruhm, Drogensucht und Geldnot.

No Angel? Nadja Benaissa soll vorsätzlich einen Mann mit dem HI-Virus angesteckt haben.
No Angel? Nadja Benaissa soll vorsätzlich einen Mann mit dem HI-Virus angesteckt haben.
Reuters
Die Sängerin, als sie noch nichts von den Vorwürfen wusste.
Die Sängerin, als sie noch nichts von den Vorwürfen wusste.
Keystone
2001 bestand die Band noch aus fünf Mitgliedern.
2001 bestand die Band noch aus fünf Mitgliedern.
Keystone
1 / 5

Mit der ersten öffentlich gecasteten Pop-Band No Angels wurde die 28-Jährige über Nacht berühmt. Der Erfolg brachte aber auch Negativschlagzeilen mit sich. Vor allem Benaissa geriet ins Visier der Boulevardpresse. 2009 dann ihr persönlicher Tiefpunkt: Am 11. April nahmen Polizisten sie in einem Frankfurter Lokal vor einem Auftritt fest. Der Grund: Sie soll einen Mann mit dem Aids-Virus angesteckt haben. Am Montag beginnt der Prozess vor dem Amtsgericht Darmstadt. Die Sängerin hat laut Staatsanwaltschaft eingeräumt, dass sie seit 1999 von ihrer HIV-Infektion wusste. Laut Anklage verheimlichte sie diese ihren Partnern jedoch. 2004 soll sie einen Mann angesteckt haben. Zwei weitere Männer, mit denen sie zwischen 2000 und 2004 sexuelle Kontakte gehabt haben soll, blieben von der Ansteckung verschont.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.