Sängerin Lorna Luft

«Grease»-Star hat Gehirntumor

Sie hatte sich erst kürzlich von einer Brustkrebserkrankung erholt. Nun muss die US-Sängerin und Schauspielerin Lorna Luft den nächsten Rückschlag verkraften.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Freitagabend war die US-Sängerin und Schauspielerin Lorna Luft («Grease 2») in einem Londoner Jazz-Club aufgetreten. Dabei hatte sie zunächst ihren Text vergessen. Später sei sie hinter der Bühne zusammengebrochen, hiess es gemäss der britischen Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf Lufts Sprecherin Victoria Varela.

Ihr Ehemann Colin Freeman habe sie ins Spital gebracht. Die 65-Jährige hatte sich erst kürzlich von einer Brustkrebserkrankung erholt. «Nach ihrer Aufnahme ins Spital wurde bei Luft zunächst ein Gehirntumor diagnostiziert», sagte Varela. Es würden noch weitere Untersuchungen durchgeführt.

Lorna Luft entstammt einer Künstlerfamilie aus Hollywood. Ihre Eltern sind Schauspielerin Judy Garland und Produzent Sidney Luft. Sängerin Liza Minnelli ist ihre Halbschwester.

(roy/sda)

Erstellt: 11.03.2018, 06:43 Uhr

Artikel zum Thema

Die Ärzte gaben ihm noch eineinhalb Jahre

Porträt 2013 bekam Conradin Döbeli die Diagnose Krebs. Seither therapiert er den Tumor selber. Heute ist der 33-Jährige sogar den Spezialisten voraus. Mehr...

Den Krebs in den Knochen

Ein seltener Tumor im Bein wirft den 15-jährigen Gabriel* aus der Bahn. Neben der Chemotherapie belasten ihn auch gut gemeinte Ernährungstipps aus dem Umfeld. Mehr...

Das beste Mittel gegen Krebs

Analyse Mit einem angestachelten Immunsystem lassen sich viele Tumore weitaus wirksamer behandeln als mit gängigen Therapien. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Sweet Home 10 festliche Köstlichkeiten

Mamablog Der wahre Held meiner Geschichten

Die Welt in Bildern

Haben keine Höhenangst: Zwei Fensterputzer haben sich in Tokyo als Hund und Wildschein verkleidet. Die beiden Tiere sind in Japan die Sternzeichen dieses und des nächsten Jahres. (13. Dezember 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...