Hier geht der kleine Prinz erstmals zur Schule

Für Prinz George beginnt heute ein neuer Lebensabschnitt. Doch: Wo war Kate an diesem wichtigen Tag?

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ohne seine schwangere Mutter ist der vierjährige Prinz George am Donnerstag eingeschult worden. Prinz William begleitete seinen etwas nervös wirkenden Sohn am ersten Tag zur Schule Thomas's Battersea im Süden Londons.

George dürfte zu den jüngsten Schulanfängern in seiner Klasse gehören, wie die Nachrichtenagentur PA berichtete. Er trug an seinem ersten Tag die blaue Uniform seiner Privatschule: eine kurze Hose, Hemd, Pullover mit V-Ausschnitt und schwarze Schuhe.

Der Kensington Palace hat auf Twitter Kinder-Fotos William und Harry veröffentlicht:

Nach Angaben des Palastes wird der kleine Royal von seinen Klassenkameraden George Cambridge genannt. Seine Schule, deren Besuch pro Jahr umgerechnet etwa 23'000 Franken kostet, legt sehr grossen Wert auf ein freundliches Miteinander und Toleranz.

Mutter Kate, die Herzogin von Cambridge, litt am Morgen wieder unter Übelkeit und blieb zu Hause, wie der Kensington-Palast mitteilte. Sie erwartet ihr drittes Kind und hatte schon zuvor Termine absagen müssen. Georges Schwester Charlotte hat noch etwas Zeit, bis sie in die Schule kommt. Sie ist erst zwei Jahre alt. (woz/dapd)

Erstellt: 07.09.2017, 11:27 Uhr

Artikel zum Thema

William und Kate erwarten drittes Kind

Video Nachwuchs im britischen Königshaus: Prinz George und Prinzessin Charlotte bekommen ein Geschwisterchen. Mehr...

William und Kate bezirzen die Deutschen

In Berlin haben Tausende Prinz William und Kate bejubelt. Das royale Paar charmiert in politischem Auftrag. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Stadtblog S wie super, B wie Bahn

Michèle & Wäis Die schlechtesten Eltern der Welt

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Die Welt in Bildern

Ausserordentlicher Freestyle Wettbewerb: Expentierfreudige nehmen am «Auf-Irgendetwas-Fahren-Wettbewerb» im polnischen Bialka Tatrzanska teil. (18. Februar 2018)
(Bild: Agencja Gazeta/Marek Podmokly/via REUTERS) Mehr...