Zum Hauptinhalt springen

Hildebrands mysteriöse Zarin

Margarita Louis-Dreyfus ist neu mit Ex-Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand liiert. Wer ist die Milliardärin, die schier märchenhaft und zufällig ins Herz einer der reichsten Dynastien Frankreichs vordringen konnte?

Ein Porträt von Oliver Meiler, Paris
Sie sollen ein Paar sein: Die russische Rohstoff-Milliardärin mit französischem und Schweizer Pass, Margarita Louis-Dreyfus, und Ex-Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand.
Sie sollen ein Paar sein: Die russische Rohstoff-Milliardärin mit französischem und Schweizer Pass, Margarita Louis-Dreyfus, und Ex-Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand.
AFP
Louis-Dreyfus lebt in einer Villa in Zollikon ZH, ist aber nur selten dort anzutreffen.
Louis-Dreyfus lebt in einer Villa in Zollikon ZH, ist aber nur selten dort anzutreffen.
AFP
Aus ihrer Ehe mit Robert Louis-Dreyfus hat sie drei Söhne: Den 20-jährigen Eric und die 15-jährigen Zwillinge Maurice und Kyril (rechts im Bild).
Aus ihrer Ehe mit Robert Louis-Dreyfus hat sie drei Söhne: Den 20-jährigen Eric und die 15-jährigen Zwillinge Maurice und Kyril (rechts im Bild).
AFP
Hildebrand soll sich laut der Westschweizer Zeitschrift «L'Hebdo» bereits im Mai von seiner Frau, der Galeristin Kashya Hildebrand (r.), getrennt haben. Sie war in den Fokus geraten, weil sie im Sommer 2011 Devisengeschäfte getätigt haben soll, die ihren Mann den Job gekostet haben.
Hildebrand soll sich laut der Westschweizer Zeitschrift «L'Hebdo» bereits im Mai von seiner Frau, der Galeristin Kashya Hildebrand (r.), getrennt haben. Sie war in den Fokus geraten, weil sie im Sommer 2011 Devisengeschäfte getätigt haben soll, die ihren Mann den Job gekostet haben.
Screenshot SRF
Kashya Hildebrand, die früher in der Finanzbranche gearbeitet hatte, nahm erstmals am 3. Januar 2012 gegenüber der Sendung «10vor10» Stellung zu ihrem Währungsgeschäft.
Kashya Hildebrand, die früher in der Finanzbranche gearbeitet hatte, nahm erstmals am 3. Januar 2012 gegenüber der Sendung «10vor10» Stellung zu ihrem Währungsgeschäft.
Screenshot SRF
Nur wenige Tage später, am 9. Januar 2012, gab Philipp Hildebrand seinen Rücktritt als Nationalbankpräsident bekannt. Kurz davor war bekannt geworden, dass er die Devisengeschäfte seiner Frau Kashya persönlich abgesegnet hatte. Die Transaktionen waren aufgrund eines Lecks bei der Bank Sarasin öffentlich geworden.
Nur wenige Tage später, am 9. Januar 2012, gab Philipp Hildebrand seinen Rücktritt als Nationalbankpräsident bekannt. Kurz davor war bekannt geworden, dass er die Devisengeschäfte seiner Frau Kashya persönlich abgesegnet hatte. Die Transaktionen waren aufgrund eines Lecks bei der Bank Sarasin öffentlich geworden.
Reuters
Der «Weltwoche» lagen damals sogar Dokumente der Bank Sarasin vor, die Devisengeschäfte zeigen, die über ein auf Philipp Hildebrand lautendes Konto getätigt wurden.
Der «Weltwoche» lagen damals sogar Dokumente der Bank Sarasin vor, die Devisengeschäfte zeigen, die über ein auf Philipp Hildebrand lautendes Konto getätigt wurden.
Screenshot SRF
Hildebrand nahm nach seinem Rücktritt einen Job beim weltgrössten Vermögensverwalter Blackrock an. Die Familie (Kashya und Philipp Hildebrand haben eine Tochter) siedelte nach London über.
Hildebrand nahm nach seinem Rücktritt einen Job beim weltgrössten Vermögensverwalter Blackrock an. Die Familie (Kashya und Philipp Hildebrand haben eine Tochter) siedelte nach London über.
Screenshot SRF
1 / 10

Es gibt Menschen, die füllen ganze Räume mit ihrem Auftritt und ihrer Aura. Margarita Louis-Dreyfus, geborene Bogdanova, 50 Jahre alt, ist so ein Mensch. Sie füllt auch schon mal ein Fussballstadion mit ihrer Präsenz, das Stade Vélodrome nämlich, Spielstätte von Olympique Marseille, dem populärsten Verein Frankreichs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen