Zum Hauptinhalt springen

Hillary Clintons Flug vor die Füsse der Stewardess

Hillary Clintons hinterliess im Jemen einen bleibenden Eindruck: Nicht in erster Linie wegen den besprochenen aussenpolitischen Fragen, sondern wegen eines Missgeschicks.

Als erste US-Aussenministerin seit 20 Jahren hat Hillary Clinton am Dienstag den Jemen besucht. Dort forderte Clinton das Land auf, die Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten auszubauen und den Kampf gegen den Terrorismus zu verstärken.

Der Besuch wird der 63-Jährigen nicht nur aus aussenpolitischen Gründen in Erinnerung bleiben. Beim Einstieg in das Flugzeug für die Rückreise in die USA stolperte die US-Aussenministerin und fällt direkt vor die Füsse der Stewardess.

Das Video ging um die Welt. Der Sender Fox News berichtete: «Es geht ihr gut, nur ihr Ego hat wahrscheinlich eine Schramme abgekriegt.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch