Zum Hauptinhalt springen

Koalas und Kriegstanz für Harry und Meghan

Der Prinz und die Herzogin von Sussex reisen bald zu ihrer ersten grossen Auslandstour. Diese führt die Royals in den Pazifik.

Lächeln für das Volk: Harry und seine Gattin besuchen eine Wohlfahrtsinstitution in Brighton. (3. Oktober 2018)
Lächeln für das Volk: Harry und seine Gattin besuchen eine Wohlfahrtsinstitution in Brighton. (3. Oktober 2018)
Ian Vogler (AP), Keystone

Ihre erste grosse Auslandsreise wird den britischen Prinzen Harry und seine Frau Meghan Mitte Oktober nach Australien, Neuseeland, Fidschi und Tonga führen, wie das Königshaus am Donnerstag bekannt gab. Auf dem Programm stehen dann unter anderem Koala-Streicheln und Kriegstanz.

Los geht es am 16. Oktober, die Reise soll insgesamt 16 Tage dauern. Begleitet wird das royale Paar von zehn Mitarbeitern – und voraussichtlich von einem riesigen Schwarm von Reportern sämtlicher britischen Zeitungen und Fernsehsender. Um jeglichen Gerüchten schon von vornherein den Wind aus den Segeln zu nehmen, betonte eine Mitarbeiterin, dass die Reisekosten für Meghans persönlichen Friseur aus eigener Tasche und nicht von den britischen Steuerzahlen beglichen werden.

Video: Die ersten 100 Tage für Meghan im Königshaus

Von der Schauspielerin zur neuen Herzogin: Ein Rückblick auf die ersten Monate als Royal. (Video: Tamedia)

In Sydney werden Harry und Meghan von Generalgouverneur Peter Cosgrove und dessen Frau Lynne begrüsst. Noch am selben Tag dürfen die beiden dann zwei Koalas streicheln – aber gemäss den neuesten Regeln des Bundesstaates New South Wales nicht auf den Arm nehmen. Nach weiteren Terminen werden die Royals dann nach Fidschi weiterreisen, wo Meghan bei einer UNO-Veranstaltung zur Stärkung der Rolle der Frau reden wird. In Fidschi und Tonga sind jeweils Treffen mit den örtlichen Royals vorgesehen.

In Neuseeland wird Meghan eine Rede bei einer Feier zu 125 Jahren Frauen-Wahlrecht halten. Neuseeland war das erste Land der Welt, in dem Frauen wählen durften. Zudem bekommt das Paar Gelegenheit, den berühmten Maori-Kriegstanz Haka zu erleben.

AFP/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch